Tag 3 in Grassau

Tag 3 in Grassau: Das Trainingslager von RB Leipzig im Tagebuch-Ticker

Grassau - RB Leipzig schwitzt weiter im Trainingslager in Grassau. Die MZ berichtet ab 10 Uhr live.

Von Ullrich Kroemer

Um zehn Uhr beginnt RB Leipzig am dritten Trainingstag mit der morgendlichen Einheit. Das Nachmittagstraining ist 15.30 Uhr geplant. Die MZ berichtet ab 10 Uhr live – einfach den Aktualisierungs-Button klicken.

Nach dem Trainingstag fahren einige RBL-Verantwortliche und auch viele mitgereiste Journalisten zum Champions-League-Qualifikationsspiel zwischen Red Bull Salzburg und Partizani Tirana.

22.45 Uhr: Wir fahren jetzt zurück ins Hotel nach Grassau und verabschieden uns am Trainingslager-Live-Ticker. Führt Euch, wie der Bayer sagt, bis morgen früh

22.20 Uhr: Red Bull Salzburg gewinnt die lange zähe Partie unter den Augen von Geldgeber Didi Mateschitz mit 2:0 und darf weiter auf den CL-Einzug hoffen. In der nächsten Runde wartet dann allerdings ein dicker Brocken. Dann braucht RBS eine deutliche Leistungssteigerung. Immerhin ist die Qualifikation für die Europa League geschafft.

21 Uhr: Ralf Rangnick und eine Abordnung von RB Leipzig sind auch in Salzburg im Stadion. Interessant: Auch Leipzigs Stadionbesitzer Dr. Michael Kölmel ist da. Gut möglich, dass man über den Verbleib von RB in der Red-Bull-Arena spricht.

20.50 Uhr: Die Salzburger Red-Bull-Arena ist reichlich leer. Offenbar haben die Salzburger von CL-Qualifikationen die Nase voll. 30 Fans von Partizani Tirana machen vergleichsweise ordentlich Stimmung.

20.46 Uhr: Das Stadion ist nur spärlich gefüllt.

20.45 Uhr: Wir sind im Stadion und schauen den Salzburgern beim nächsten Versuch zu, endlich die CL zu erreichen. Ein Remis würde nach dem 1:0 bei Partizani Salzburg genügen.

18.40 Uhr: In Kürze brechen wir zum CL-Qualifikations-Rückspiel zwischen Red Bull Salzburg und Partizani Tirana auf. Klassiker... Mal schaun, wie der Res-Bull-Fußball in Salzburg funktioniert.

17.20 Uhr: RB hat übrigens auf MZ-Anfrage bestätigt, dass Omer Damari nicht beim Training der U23 in Leipzig ist, sondern in New York.

16.40 Uhr: Die RB-Kicker sind übrigens zum nahen Chiemsee geradelt, wo sie sich bei einem Bad erfrischen. Danach gehts wieder zurück ins Teamhotel. Rückkehr zwischen 17 und 17.30 Uhr.

15.30 Uhr: Ab aufs Fahrrad mit dem Local Guide: Die RBL-Spieler machen eine Mountain-Bike-Tour

14.35 Uhr: In Grassau herrschen inzwischen hochsommerliche Temperaturen. 27 Grad sind es hier im Schatten. Da werden sich die Spieler auf eine Abwechslung und etwas Fahrtwind beim nachmittäglichen Fahrradfahren freuen.

14.30 Uhr: An der Transferfront gibt es übrigens weder von Omer Damari, noch von Anthony Jung Neues. Beide Deals sind noch in der Schwebe. Noch ist keine Einigung erzielt worden. Das wundert insbesondere beim Jung-Transfer nach Ingolstadt. Eigentlich hätte der Deal bereits gestern über die Bühne gehen sollen. Die Vereine sind sich einig. Nun hakt es wohl an den Verhandlungen zwischen Jung und dem FCI. Damari soll laut seinem Berater nach New York geflogen sein, wird aber laut RB auch zum heutigen Nachmittagstraining der U23 am Cottaweg erwartet. Hm.

13.50 Uhr: Lockerer und cooler Auftritt von Naby Keita. Der Mann aus Guinea will es Aubameyang vom BVB gleichtun und in der Bundesliga durchstarten.

13.10 Uhr: Am Nachmittag soll anders als geplant kein Training auf dem Platz stattfinden. Stattdessen absolviert das Team eine Einheit auf dem Fahrrad.

12.55 Uhr: Mittagstermin: Wir warten im Teamhotel auf Naby Keita, der gleich über seinen Transfer und seine Ziele bei RB sprechen wird.

11.35 Uhr: Sitzfußball. Mit diesem Bild pausieren wir bis 13 Uhr im Ticker. Dann steht das Gespräch mit Naby Keita an.

11.30 Uhr: Mit Freistoßtraining geht die Vormittagseinheit zu Ende. Bei Forsberg und Kaiser sieht das gut aus. Aber auch Müller macht im Tor einen sehr präsenten Eindruck.

11.25 Uhr: Jetzt üben die Spieler Flanken vor das Tor. Benno Schmitz flankt, Poulsen zieht im Seitfallzieher ab, Marius Müller hält per Glanzparade.

11.20 Uhr: Ralf Rangnick wird heute Abend auch mit in Salzburg beim Champions-League-Spiel sein. Die Mannschaft bleibt aber in Grassau. Schließlich ist 23 Uhr Bettruhe.

11.05 Uhr: Während das Team weiter taktische Formationen in Pressing und Gegenpressing einstudiert, übt Torwarttrainer Frederick Gößling individuell mit dem nachgereisten Keeper Toni Stahl.

10.50 Uhr: Rasenschach mit Ralph Hasenhüttl: Die RB-Spieler studieren in Pärchen Spielzüge ein.

10.10 Uhr: Bis auf Gulacsi sind alle Spieler fit und auf dem Platz. Der Ungar wird im Hotel behandelt, fällt sieben bis zehn Tage aus.

10.05 Uhr: Seit heute ist U19-Torhüter Toni Stahl mit dabei. Der Keeper wurde gestern Abend als Ersatz eingeflogen, weil Peter Gulacsi sich beim gestrigen Training das Knie verdreht und einen Bluterguss zugezogen hat. Knochenmark-Ödem heißt das.

10 Uhr: Die Spieler sind schon auf dem Platz. Die Torhüter beginnen mit einer Tenniseinheit.

9.50 Uhr: Guten Morgen zum dritten Trainingstag aus Grassau. Um zehn Uhr beginnt bei bestem Wetter das erste Training auf dem Platz. 13 Uhr treffen wir Neuzugang Naby Keita zum Interview.