Eishockey-Oberliga

Saale Bulls mit Zitter-Heimsieg gegen Erfurt

08.10.2021, 22:12 • Aktualisiert: 08.10.2021, 22:16
Die Saale Bulls setzen sich am Freitagabend gegen die Black Dragons aus Erfurt durch.
Die Saale Bulls setzen sich am Freitagabend gegen die Black Dragons aus Erfurt durch. (Foto: Sylvio Hoffmann)

Halle (Saale)/MZ - Viertes Spiel, dritter Sieg: Die Saale Bulls haben in der Eishockey-Oberliga am Freitag im heimischen Eisdom die Black Dragons aus Erfurt mit 4:3 (2:0, 1:1, 1:2) bezwungen.

Die Tore für die Gastgeber schossen Philipp Halbauer, Erik Hoffmann, Roman Pfennings und Tim May. Nach der 4:1-Führung von Halle wurde es in den Schlussminuten aber noch einmal spannend, als Erfurt durch einen Doppelschlag in der 56. und 57. Minute bis auf ein Tor herankam. Doch der Ausgleich fiel nicht mehr, Goalie Eric Steffen hielt den Sieg fest.

Am Sonntag müssen sich die Hallenser beim Aufstiegsfavoriten Hannover Scorpions beweisen.