Spielabsage gegen Hansa Rostock

Spielabsage HFC gegen Hansa Rostock: Ralf Heskamp ärgert die Entscheidung

Halle (Saale) - Ein bisschen Zeit brauchte Ralf Heskamp. Diese Nachricht, die den Sportdirektor des Halleschen FC am Mittwochvormittag erreichte, musste erst verdaut werden. Zwei, drei Stunden, so berichtet es Heskamp, dauerte das. „Danach hatte ich die Enttäuschung abgeschüttelt“, sagt er am Abend. „Es hilft ja nichts, sich lange damit ...

Von Fabian Wölfling 26.09.2018, 19:02
Das Logo des Halleschen FC am heimischen Erdgas Sportpark.
Das Logo des Halleschen FC am heimischen Erdgas Sportpark. imago sportfotodienst

Ein bisschen Zeit brauchte Ralf Heskamp. Diese Nachricht, die den Sportdirektor des Halleschen FC am Mittwochvormittag erreichte, musste erst verdaut werden. Zwei, drei Stunden, so berichtet es Heskamp, dauerte das. „Danach hatte ich die Enttäuschung abgeschüttelt“, sagt er am Abend. „Es hilft ja nichts, sich lange damit aufzuhalten.“

Trotz alledem, der Ärger über die zweite Spielabsage innerhalb kurzer Zeit, sie ist noch da. Das Drittliga-Spiel gegen Hansa Rostock wird nicht wie geplant am Samstag im Erdgas Sportpark ausgetragen. Am Mittwoch wurde die Begegnung abgesagt. Weil sich die Polizei nicht in der Lage sieht, die als Risikospiel eingeschätzte Partie mit ausreichend Beamten abzusichern. Unter anderem wegen eines Rechtsrockkonzerts in Köthen und des Staatsbesuchs des türkischen Präsidenten Tayyip Erdoğan in Berlin.

HFC durch Spielabsage nun zwei Wochen ohne Pflichtspiel

Für den HFC ist damit aus einer eigentlich vollgestopften englischen Woche eine recht ereignislose geworden. Denn bereits das ursprünglich für Mittwoch angesetzte Spiel bei Energie Cottbus war wegen Vorgaben der Sicherheitsbehörden verlegt worden. „Das ist echt ärgerlich“, sagt Heskamp über die Doppel-Absage.

Vor allem, weil der gute Lauf des HFC  abrupt unterbrochen  wird. Am Sonntag hatten die Rot-Weißen den VfR Aalen 1:0 geschlagen. Nun ist das Team erst am 7. Oktober wieder in der Liga gefordert, auswärts in Wiesbaden. Der Spiel-Rhythmus ist bis dahin verloren.

HFC findet kurzfristig keinen Testspielgegner

„Nach meiner Erfahrung ist es gut, wenn die Spiele durchgezogen werden“, sagt Heskamp. Zumal in der Kürze der Zeit auch kein Testspiel für das Wochenende organisiert werden konnte. „Von der ersten bis zur vierten Liga spielen ja alle.“

Auch die psychologische Wirkung der Absagen macht Heskamp Sorgen. „Wir rutschen dadurch in der Tabelle ab“, ärgert er sich. Nach dem Sieg gegen Aalen war der HFC Fünfter. Nun droht ohne eigenes Verschulden ein Platz im unteren Mittelfeld. Mit dieser Ausgangslage muss das Team dann in mehrere englische Wochen. Die abgesagten Spiele müssen schließlich nachgeholt werden.

HFC gegen Hansa Rostock: Eintrittskarten behalten Gültigkeit

Einen Nachholtermin für das abgesagte Hansa-Spiel gibt es noch nicht. Wie der HFC mitteilt, behalten alle bereits verkauften Eintrittskarten - knapp 7000 waren es bis Mittwochmittag - weiterhin ihre Gültigkeit. (mz)