Vorgabe der Sicherheitsbehörden

Vorgabe der Sicherheitsbehörden: HFC-Spiel in Cottbus muss verlegt werden

Halle (Saale) - Die für den 26. September 2018 angesetzte Partie zwischen Energie Cottbus und dem Halleschen FC muss verlegt werden. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nannte eine „Vorgabe der Sicherheitsbehörden“ als ...

29.08.2018, 15:41
Der Hallesche FC jubelt nach dem Sieg bei den Sportfreunden Lotte.
Der Hallesche FC jubelt nach dem Sieg bei den Sportfreunden Lotte. imago sportfotodienst

Die für den 26. September 2018 angesetzte Partie zwischen Energie Cottbus und dem Halleschen FC muss verlegt werden. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nannte eine „Vorgabe der Sicherheitsbehörden“ als Begründung.

Details und Hintergründe gab der DFB nicht bekannt. Der FC Energie schrieb auf seiner Homepage, dass es den Sicherheitsbehörden nicht möglich war, das Spiel am ursprünglichen Termin abzusichern. Ein neuer Termin für die Partie des neunten Spieltags steht auch schon fest, es ist der 10. Oktober. Anstoß ist um 19 Uhr im Stadion der Freundschaft. (mz)