Verstärkungen gefunden

Hallescher FC: HFC nimmt Starostzik und Bohl unter Vertrag

Halle (Saale) - Wenn der Hallesche FC am Dienstag seinen Trainingsauftakt bestreitet, kann der Klub seinen Fans auch zwei Neuzugänge präsentieren.

Von Christoph Karpe 12.06.2017, 16:45

Punkt 9.46 Uhr fuhr Stefan Böger am Montagvormittag am Erdgas Sportpark vor. Schwungvoll stieg der Sportdirektor des Halleschen FC aus dem Auto - allein. Nein, einen eventuellen Zugang für die kommende Fußball-Drittliga-Saison hatte er nicht im Schlepptau. Und auch sonst sah der Parkplatz am Tag vor dem Trainingsauftakt des Klubs - von wenigen Autos abgesehen - leer gefegt aus.

Wer also gehofft hatte, ein neues Spieler-Gesicht zu entdecken, wurde enttäuscht. Wie in den drei Urlaubswochen zuvor auch. Was im Fan-Lager dieser Tage für großen Unmut sorgt, gepaart mit Besorgnis und Netzwerk-Aktionismus. Die Enttäuschung brach sich mit Beschimpfungen der HFC-Führungsetage Bahn. Eifrige suchen Spieler-Profile von einschlägigen Websites wie transfermarkt.de heraus und posteten sie als Diskussions-Grundlage.

Hallescher FC: Stefan Böger glaubt an seine Philosophie

Stefan Böger hat die Aufregung registriert - und auch, dass Meinungsverschiedenheiten mit Trainer Rico Schmitt in punkto Auswahl und Transfertempo öffentlich wurden. Der Sportdirektor ist allerdings bester Laune.

- geboren am 28. März 1991 in Marburg
- Innenverteidiger
- beidfüßig
- 1,90 Meter groß
- Erfahrung: 53 Drittliga-Einsätze, 4 Zweitliga-Einsätze, 3 DFB-Pokal-Einsätze
- bisherige Vereine: Dynamo Dresden, Stuttgarter Kickers, VfL Bochum II, SC Wiedenbrück, SC Paderborn II
- Marktwert: 250.000 € (Quelle: transfermarkt.de)

Er verstehe die Unruhe nicht. „Wir arbeiten unsere Kandidaten ab, reden mit ihnen, den Vereinen und Beratern.“ Alles geschehe mit Verstand. Andere Klubs wie Paderborn würden ziellos Spieler aus U-Mannschaften von Bundesligisten verpflichten ohne diese gesehen zu haben.

Würde ihm nicht passieren. Und dann kamen am Nachmittag tatsächlich noch zwei Erfolgs-Meldungen: Mit Hendrik Starostzik wurde ein 26-jähriger Innenverteidiger engagiert, der bei Dynamo Dresden in der letzten Saison vier Zweitliga-Einsätze und noch einen Vertrag bis 2018 hatte.

- geboren am 9. Juni 1994 in Homburg
- zentrales Mittelfeld
- Linksfuß
- 1,76 Meter groß
- Erfahrung: 92 Drittliga-Einsätze (4 Tore)
- deutscher Junioren-Nationalspieler (U16 bis U19)
- bisherige Vereine: FSV Mainz 05 II
- Marktwert: 275.000 € (Quelle: transfermarkt.de)

Und dazu holte der HFC auch noch Daniel Bohl (23), den Ex-Kapitän von Mainz II. Der ist zentraler Mittelfeldspieler und schaffte in 24 Drittligaspielen drei Tore. Das Duo ist also dabei, wenn den Fans am Dienstag, ab 17 Uhr, das Team vorgestellt wird.

Für den Trainings-Start kündigte Böger auch drei bis vier Probespieler - „so in dem Rahmen“ - an. Einer davon ist Tobias Müller, der vor Saisonende schon einmal vorgespielt hatte. Der 22-Jährige war Kapitän von Freiburgs Zweiter - in der Oberliga.

Hallescher FC: Diese Spieler werden zum Trainings-Auftakt am Dienstag erwartet:

Alter Kader: Oliver Schnitzler (TW), Tom Müller (TW)

Feldspieler: Marvin Ajani, Max Barnofsky, Fabian Baumgärtel, Stefan Kleineheismann, Tobias Schilk (zurück nach Reha), Martin Röser, Hilal El-Helwe, Toni Lindenhahn, Benjamin Pintol - Zurück nach Leihe: Petar Sliskovic (Mainz II), Lukas Stagge (Merseburg 99/Oberliga)

Zugänge: Daniel Bohl (Mainz II), Hendrik Starostzik, Niklas Landgraf (beide Dyn. Dresden), Martin Ludwig, Justin Neumann, Pascal Pannier (alle eigene A-Jugend)

Verletzt: Klaus Gjasula (Mittelfuß), Fabian Franke (Achillessehne), Vincent-Louis Stenzel (Kreuzband)

Das erste Testspiel bestreitet der HFC am Donnerstag, 18 Uhr, beim Stadtoberliga-Spitzenreiter FSV Halle.

(mz)