HFC - Dynamo 0:2 im Liveticker

Pyro-Feuerwerk, Eigentor und keine Punkte für Halle

Im ersten Heimspiel der Saison 2022/23 hat der HFC am Samstag mit 0:2 gegen Dynamo Dresden verloren. Die Partie im Liveticker.

Von Benjamin Binkle Aktualisiert: 06.08.2022, 16:09
Der HFC kassiert das 0:1 im Derby gegen Dynamo Dresden.
Der HFC kassiert das 0:1 im Derby gegen Dynamo Dresden. (Foto: imago/Picture Point)

Halle (Saale)/MZ - Fehlstart für den Halleschen FC in der 3. Liga: Am Samstag verlor der HFC das Ost-Duell gegen Dynamo Dresden am Ende verdient mit 0:2 (0:1). Es war die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel für Halle, das offensiv einfach zu harmlos ist. Hier gibt es die Partie im ausführlichen Liveticker.

Im Liveticker: HFC - Dynamo 0:2 (0:1)

Abpfiff - Das Spiel ist aus, Halle verliert das Ost-Duell gegen Dynamo Dresden am Ende verdient mit 0:2. Der HFC war offensiv einfach zu harmlos, während Dynamo seine Chancen nutze und mehr Qualität hatte.

90. Minute - Drei Minuten werden nachgespielt. Löder kommt mal im Strafraum an den Ball, schließt dann aber recht eigensinnig ab - und schießt weit drüber und vorbei.

88. Minute - ... Kreuzer versucht es, schießt aber genau in die Mauer. Das passt perfekt ins Bild dieses Spiels: Halle bleibt einfach harmlos.

87. Minute - Freistoß für Halle, 17 Meter zentral vor dem Tor....

85. Minute - Na bitte! Herzog kommt im Strafraum zum Schuss, Drljaca ist aber zur Stelle. Aber jetzt ist Druck da, auch im Strafraum. Aber jetzt ist es wohl einfach zu spät...

83. Minute - Halle rennt weiter an, kommt aber nicht durch. Fünger und Löder kommen noch einmal ins Spiel, Hug und Vollert gehen runter.

81. Minute - Dresden zieht die letzten beiden Wechseloptionen. Kulke und Ehlers kommen für Conteh und Kade. Conteh war mit einem Tor und einer Vorlage der Mann des Spiels.

80. Minute - Dynamo trifft zum 2:0 - Weihrauch sorgt wohl für die Entscheidung! Conteh bedient den Torschützen im Strafraum, der dann aus recht spitzem Winkel ins lange Eck trifft.

76. Minute - Meyer zieht noch einen "Joker": Bolyki kommt für Damer ins Spiel und soll nun wohl das Sturmzentrum besetzen. Vielleicht hilft das ja noch?

75. Minute - Die Schlussphase beginnt. Momentan sieht es nicht so aus, als würde der HFC hier noch wirklich das Spiel drehen können. Aber Dresden ist bei seinen Kontern viel zu lässig, so bleibt es spannend. Die offizielle Zuschauerzahl: 11.804.

71. Minute - Auch Dynamo wechselt doppelt: Stark und Weihrauch kommen für Borkowski und Arslan.

69. Minute - Kreuzers Freistoß aus 30 Metern landet auf dem Tor. Sah gut aus, war aber im Endeffekt nicht wirklich gefährlich. Der HFC wechselt dann doppelt: Zimmerschied und Reddemann machen Platz für Herzog und Müller.

68. Minute - Kammerknecht foult Zimmerschied beim HFC-Konter - Gelbe Karte!

65. Minute - Das Spiel zeigt bislang deutlich, wie sehr der HFC einen Mittelstürmer braucht. Lediglich zwei Torchancen gab es trotz viel Ballbesitz und reichlich Einsatz - viel zu wenig. Halle kombiniert in den ungefährlichen Zonen, lässt den Strafraum aber immer wieder unbesetzt. Das macht das Verteidigen für Dresden recht einfach.

62. Minute - Erster Wechsel der Partie bei Dynamo: Kutschke kommt für Schäffler im Sturmzentrum.

61. Minute - Gebhardt hält Halle im Spiel! Dynamo kontert blitzschnell über Arslan, Borkowski schlägt dann den Haken und zieht ab - der HFC-Keeper lenkt den Ball gerade noch so um den Pfosten.

60. Minute - Arslan blockiert demonstrativ lässig einen HFC-Freistoß und holt sich dafür die Gelbe Karte ab.

59. Minute - Wenn kein anderer da ist, taucht eben Kreuzer mal als Mittelstürmer auf. Sein Kopfball nach einer Hug-Flanke geht aber weit vorbei.

57. Minute - Unverändertes Bild im zweiten Durchgang. Dresden lässt Halle kombinieren, macht aber 30 Meter vor dem eigenen Tor dicht. Dem HFC fällt dann wenig ein, auch weil der Strafraum einfach nicht besetzt wird. Dynamo versucht es dann selbst immer wieder über Konter über den schnellen Conteh.

54. Minute - Rudelbildung, die Emotionen kochen mal hoch. Will und Zimmerschied waren kurz aneinandergeraten, beide sehen nun die Gelbe Karte.

52. Minute - Dresden mal mit einem Abschluss. Aber Arslans Versuch aus 22 Metern ist kein Problem für Keeper Gebhardt.

51. Minute - Hug foult Knipping, nachdem er sich den Ball zu weit vorgelegt hatte. Unglückliche Aktion von Halles Linksaußen.

49. Minute - Die erste Gelbe Karte des sehr fairen Derbys sieht HFC-Trainer Meyer - er hatte nach einem Freistoß-Pfiff von Cortus gemeckert.

46. Minute - Weiter geht's im Leuna-Chemie-Stadion! Keine personellen Wechsel auf beiden Seiten. Halle muss einfach effektiver und druckvoller werden, um hier noch was mitzunehmen gegen Dresden. 45 Minuten Zeit bleiben dafür...

Halbzeit - Pause in Halle. Halle liegt hinten, weil bei allem Engagement offensiv die Durchschlagskraft fehlt. Dynamo steht hinten sicher und setzt vorne auf die Schnelligkeit von Conteh und Borkowski - das ging bislang bestens auf. Aber noch ist nichts verloren im Derby für den HFC!

45. Minute - Gayret führt aus, bleibt aber an der Mauer hängen. Drljaca kann dann locker abfangen.

45. Minute - Meier schenkt dem HFC nochmal eine gute Freistoßchance, 20 Meter vor dem Tor. Das war ein sehr unnötiges Foul...

42. Minute - Schöner HFC-Konter! Kreuzer schickt Damer steil, der dann aber alleine gegen drei Dynamo-Verteidiger steht. Sein Abschluss ist ordentlich, geht aber zwei Meter am langen Pfosten vorbei.

40. Minute - Landgraf will auf Hug verlagern, der Pass ist aber viel zu lang und geht ins Toraus. Die Idee war gut, die Ausführung mangelhaft.

38. Minute - Halle kommt über Zimmerschied und Gayret, aber der Pass in den Strafraum ist dann immer wieder zu ungenau. Dresden kann die Szenen allesamt klären, bevor es richtig gefährlich wird.

34. Minute - Den Willen kann man dem HFC bislang nicht absprechen. Aber bis auf die Szene in der 7. Minute kam offensiv bislang zu wenig aus den Bemühungen heraus. Auch eine Ecke von Kreuzer bringt keine Gefahr.

Jonas Nietfeld rettet für den HFC in höchster Not gegen Dresdens Borkowski.
Jonas Nietfeld rettet für den HFC in höchster Not gegen Dresdens Borkowski.
(Foto: imago/Picture Point)

29. Minute - Das muss das 2:0 für Dresden sein! Conteh spielt Borkowski super frei, aber der Stürmer lässt sich zu viel Zeit, so kann Nietfeld am Ende den Schuss noch über den Kasten ablenken. Das war ein starker Einsatz vom HFC-Kapitän, aber die Abwehr der Gastgeber wackelt jetzt doch bedenklich.

27. Minute - Auf der Gegenseite stoppt Kreuzer einen Konter der Gäste mit einer starken Grätsche gegen Borkowski.

27. Minute - Nietfeld mit einem mutigen Solo bis fast an den Dynamo-Strafraum. Dann passt er zu Damer, der unbedrängt einen Fehlpass spielt. Chance vertan.

24. Minute - Dynamo ist gefährlich! Knipping köpft eine weite Flank aufs Tor. Die Bogenlampe senkt sich am zweiten Pfosten, der Ball geht aber knapp vorbei.

21. Minute - Weil einige HFC-Fans Gegenstände von der Tribüne auf die Dynamo-Spieler werfen, gibt es Durchsagen im Stadion.

19. Minute - Halle setzt gleich offensiv nach, kommt aber nicht durch. Erst Gayret, dann Zimmerschied, dann Hug - Dresden blockt die Versuche ab.

17. Minute - Bitter für Halle, das Tor lag keinesfalls in der Luft. Aber die Einzelleistung von Conteh reichte aus, um Halles linke Seite komplett zu überfordern. Kein Vorwurf aber an Nietfeld: Geht er nicht zum Ball, schiebt ihn Schäffler wohl ins leere Tor.

Der Sololauf von Christian Conteh endet mit dem Eigentor von Jonas Nietfeld.
Der Sololauf von Christian Conteh endet mit dem Eigentor von Jonas Nietfeld.
(Foto: imago/Eibner)

14. Minute - Plötzlich steht es 1:0 für Dynamo! Conteh lässt auf rechts erst Hug und dann Landgraf ganz alt aussehen und zieht in den Strafraum. In der Mitte will er Schäffler bedienen - Nietfeld hält den Fuß in den scharfen Pass und trifft unglücklich ins eigene Tor.

12. Minute - Halle ist gut drin im Spiel, hat mehr Ballbesitz und ist bissig. Kreuzer übertreibt es etwas mit dem Einsatz im Zweikampf, meckert dann lautstark und wird von Schiedsrichter Cortus freundlich ermahnt, sich wieder zu beruhigen.

8. Minute - Wieder gewinnt Halle den Ball und hat Platz. Aber erst Zimmerschied und dann Gayret spielen zu ungenau, so trudelt der Ball am Ende ins Toraus. Da war mehr drin!

7. Minute - Erste Chance für den HFC! Nach einer Kreuzer-Flanke wird erst Gayret im Strafraum geblockt, dann versucht es Deniz aus der Distanz. Keeper Drljaca taucht ab und pariert.

5. Minute - Borkowski will auf links in den HFC-Strafraum dribbeln, aber Vollert passt auf, gewinnt den Zweikampf und holt sogar den Abstoß raus.

2. Minute - Die HFC-Fans legen mit reichlich Pyrotechnik nach und bescheren ihrem Klub damit die nächste Strafe vom DFB-Sportgericht - ein paar Tausend Euro wird das kosten. Taktisch stellt sich das Team derweil mit Landgraf in der Abwehr und Reddemann im Mittelfeld auf.

Die HFC-Fans zünden Pyrotechnik.
Die HFC-Fans zünden Pyrotechnik. (Foto: Objektfoto)

Anpfiff - Jetzt rollt der Ball in Halle! In beiden Fankurven gab es Choreos. Dynamo setzte auf Luftballons, der HFC auf ein Banner zu Ehren der Ultras. Ein bisschen Rauch steigt auch auf.

Vor dem Spiel - Die Teams kommen vor (wohl) ausverkaufter Kulisse auf den eben noch einmal gewässerten Rasen. Halle wird in den roten Heimtrikots spielen, die Gäste in Schwarz-Gelb.

Vor dem Spiel - "Das ist ein besonderes Spiel für alle, das spürt man", sagt HFC-Trainer André Meyer bei "Magenta Sport": "Wir haben allen Jungs gesagt, sie sollen jede Sekunde aufsaugen heute. Man weiß nie, wann man so ein Spiel mal wieder erlebt". Meyer zeigt sich zudem positiv, dass seine Mannschaft besser auftritt als beim 2:3 gegen Zwickau zum Ligastart.

Vor dem Spiel - Die Sonne scheint, die Stimmung ist schon jetzt fantastisch. Der Gästeblock ist bereits voll, die HFC-Bereiche füllen sich noch. In 15 Minute rollt dann endlich der Ball.

Vor dem Spiel - Der 12. Dezember 2021 ist für Dynamo-Fans ein historischer Tag. Da gewann der Klub nämlich zuletzt ein Pflichtspiel. Danach folgten 21 sieglose Partien in Serie unter drei verschiedenen Trainern.

Vor dem Spiel - Der DFB hat heute einen ganz erfahrenen Schiedsrichter zum Derby geschickt: Benjamin Cortus. Der 40-Jährige pfeift regelmäßig in Bundesliga und 2. Bundesliga, in der 3. Liga ist er zum 82. Mal im Einsatz. Den HFC pfiff Cortus zuletzt beim dann annullierten Spiel bei Türkgücü München (2:2).

Vor dem Spiel - Diese Elf schickt Dynamo-Trainer Markus Anfang auf den Rasen: Drljaca - Melichenko, Kammerknecht, Knipping, Meier - Will, Kade, Arslan - Conteh, Borkowski, Schäffler. Die beiden Ex-HFC-Profis Sven Müller und Jan Shcherbakovski sitzen auf der Bank.

Vor dem Spiel - Neben Müller sitzen heute auch Mesenhöler, Fünger, Halangk, Herzog, Löder, Koch, Bierschenk und Bolyki auf der HFC-Bank. Samson fehlt ebenso verletzt wie Lindenhahn.

Vor dem Spiel - Mit dieser Elf geht der HFC ins Spiel: Gebhardt - Vollert, Nietfeld, Landgraf - Kreuzer, Deniz, Reddemann, Hug - Zimmerschied, Damer, Gayret. Stammstürmer Müller sitzt angeschlagen immerhin auf der Bank.

Vor dem Spiel - Noch 90 Minuten bis Anpfiff. Die Partie ist heute auch live im MDR zu sehen, ebenso wie bei Magenta Sport (für Abonnenten). In einer halben Stunden kommen dann die Aufstellungen der beiden Teams.

Vor dem Spiel - Rund um das Ostderby ist heute mit Verkehrsbehinderungen in Halle zu rechnen. Wo, wann und wie genau, haben wir hier zusammengefasst.

Vor dem Spiel - Noch ist das Leuna-Chemie-Stadion nicht ausverkauft. Wie der Klub am Samstag mitteilte, öffnen noch Tageskassen mit den Restickets - 1500 waren es Freitag.

Vor dem Spiel - Halle muss sicher auf Louis Samson verzichten, auch Stürmer Sebastian Müller ist fraglich. Der 21-Jährige konnte am Freitag erneut nur individuell trainieren. Trainer André Meyer muss seine Startelf nach dem 2:3 zum Auftakt beim FSV Zwickau umbauen. Heiße Anwärter sind Timur Gayret und Sören Reddemann.

Vor dem Spiel - Der Ost-Klassiker sorgt im Vorfeld für viel Spannung - nicht nur, weil gleich zwei HFC-Profis im Sommer die Seiten gewechselt haben. Dynamo kommt als klarer Favorit, trotz ihrer sportlichen Horror-Serie in 2022. Aber Halle ist keineswegs chancenlos.

Vor dem Spiel - Willkommen zum Liveticker! Das erste Heimspiel der Saison 2022/23 steht für den HFC an - und wer könnte da ein passenderer Gegner sein als Zweitliga-Absteiger Dynamo? Für eine stimmungsvolle Kulisse werden heute wohl rund 12.000 Fans vor Ort sorgen. Wir starten den Liveticker ab 12 Uhr.