1. MZ.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Hallescher FC
  6. >
  7. Vor Ost-Derby gegen den HFC: FSV Zwickau tief in der Krise: Trainer-Wut trifft Jan Löhmannsröben

Vor Ost-Derby gegen den HFCFSV Zwickau tief in der Krise: Trainer-Wut trifft Jan Löhmannsröben

Aktualisiert: 23.01.2023, 15:56
FSV-Trainer Joe Enochs steckt mit seinem Team tief im Abstiegskampf der 3. Liga fest.
FSV-Trainer Joe Enochs steckt mit seinem Team tief im Abstiegskampf der 3. Liga fest. (Foto: IMAGO/Ulrich Wagner)

Zwickau/Halle (Saale)/MZ - Der FSV Zwickau hat in der 3. Liga ein Kopfproblem. Spätestens nach dem 1:3 beim TSV 1860 München am Samstag ist das Trainer Joe Enochs klar.

„Gegen Oldenburg bekommen wir nach drei Minuten das Gegentor, heute nach 28 Sekunden. Das hat nichts mit Technik oder Taktik zu tun, sondern mit dem Kopf. Und da müssen wir schnellstens die Köpfe freibekommen“, sagte der Trainer im MDR.

FSV Zwickau in der Krise: „Es geht um den Verein“

Bei heftigem Flockenwirbel waren die Zwickauer lange Zeit ebenbürtig, verschliefen aber die Startphase und machten später nichts aus den teils guten wenigen Möglichkeiten. „Wir vergessen halt, was wichtig ist im Fußball. Dass wir gerade bei so einem Platz und bei so einem Wetter einfach spielen und die Zweikämpfe annehmen“, analysierte Enochs bei „MagentaSport“ und kritisierte: „Vorm 2:0 haben wir halt fünf Chancen, den Ball zu retten, tun es aber nicht.“

Wie sauer Enochs war, bekam Jan Löhmannsröben zu spüren. Der Abwehrspieler, der das 0:2 zu verantworten hatte, wurde nach zwölf Minuten ausgewechselt. „Das tut mir auch irgendwie leid. Aber es geht nicht um Personen. Es geht auch nicht um mich. Es geht um Punkte. Es geht um den Verein“, sagte Enochs.

Somit kommt es am Samstag (14 Uhr im Liveticker) zum Start der Drittliga-Rückrunde zu einem wahren Kellerduell im Ost-Derby zwischen dem FSV und dem Halleschen FC. Beide Klubs stehen auf Abstiegsrängen, Halle hat aktuell einen Punkt mehr geholt als die Westsachsen. Mehr Druck auf dem Kessel geht kaum vor dem Spiel am Samstag.