Das Spiel im Liveticker

Das Spiel im Liveticker: HFC ist mit 0:1-Niederlage gegen 1860 noch gut bedient

Halle (Saale) - Der Hallesche FC hat nach einem ganz schwachen Auftritt sein Heimspiel gegen 1860 München mit 0:1 (0:1) verloren. Für Halle ist die Niederlage ein herber Rückschlag im Aufstiegsrennen und die zweite Pleite in Folge ohne eigenen Treffer. Hier gibt es den Liveticker zur Partie zum ...

Von Benjamin Binkle 09.11.2019, 15:54
Aaron Berzel (TSV 1860 München) gegen Terrence Boyd (HFC).
Aaron Berzel (TSV 1860 München) gegen Terrence Boyd (HFC). Holger John / VIADATA Photo

Der Hallesche FC hat nach einem ganz schwachen Auftritt sein Heimspiel gegen 1860 München mit 0:1 (0:1) verloren. Für Halle ist die Niederlage ein herber Rückschlag im Aufstiegsrennen und die zweite Pleite in Folge ohne eigenen Treffer. Hier gibt es den Liveticker zur Partie zum Nachlesen.

Das Spiel im Liveticker: HFC - 1860 München 0:1 (0:1)

Abpfiff

Das Spiel ist aus, Halle verdient völlig verdient mit 0:1 gegen1860 München. Das war es für heute mit dem Liveticker!

90. Minute

Boyd hat die Chance - aber der Ball geht vorbei! Aus 18 Metern hatte der Stürmer geschossen, das war knapp!

90. Minute

Noch 90 Sekunden, 1860 bringt noch Paul für Willsch. Halle hat einen Freistoß von der rechten Seite. Den bringt Göbel viel zu flach rein, kein Problem für die Münchner Abwehr.

90. Minute

Drei Minuten Nachspielzeit bleiben Halle noch für den Ausgleich. Verdient wäre der nicht, aber das wäre ja auch zweitrangig...

88. Minute

Zweiter Wechsel bei den Gästen, die Zeit von der Uhr nehmen: Böhnlein kommt für Dressel.

85. Minute

Erste Gelbe Karte der fairen Partie: Steinhart wird nach Foul an Hansch verwarnt.

84. Minute

Jetzt gibt es plötzlich Chancen! Guttau passt scharf in die Mitte, Hansch wird beim Abschluss aus spitzem Winkel noch geblockt. Die folgende Ecke ist dann zu harmlos.

82. Minute

Das war schon besser. Göbel flankt aus vollem Lauf auf Boyd, der knapp drüber köpft. Ein offensives Lebenszeichen vom HFC, dem aber hier die Zeit davonläuft.

79. Minute

Das hat schon viel von Verzweiflung: Göbel haut eine Flanke aus dem Halbfeld in die Mitte, Boyd kommt zu einem harmlosen Kopfball, der am Kasten vorbeigeht. Dann wechseln die Gäste, Torschütze Lex macht Platz für Owusu. Lex hätte heute locker drei Treffer machen können.

76. Minute

Ziegner zieht seinen letzten Joker: Vollert macht Paltz für Hansch. Damit löst sich die Dreierkette hinten auf, denn Hansch geht gleich nach vorne in die Offensive.

74. Minute

Mölders vergibt die nächste Großchance. Halle verteidigt komplett passiv, lässt 1860 nach Belieben kombinieren. Wieder gibt es Pfiffe von den Rängen. Gibt es hier noch eine HFC-Schlussoffensive?

70. Minute

Inzwsichen ist es ein kleines Wunder, dass es hier nur 0:1 steht. Lex taucht wieder frei vor Eisele auf, der stark rettet. Die Gäste lassen jetzt beste Chancen liegen - so bleibt es spannend!

66. Minute

Zweiter Wechsel beim HFC. Nicht Jopek, sondern Bahn muss runter. Dafür kommt in Nietfeld ein frischer Stürmer.

65. Minute

1860 lässt das 2:0 liegen! Lex nimmt es mit drei HFC-Verteidigern auf und legt zurück auf Dressel, der aus elf Metern zentral vor dem Tor verzieht. Da war mehr drin für die Gäste...

64. Minute

Halle ist zwar engagiert, aber ideenlos und hektisch. Guttau zieht aus 24 Metern ab, zehn Meter über den Kasten. So wird das nichts mehr mit Punkten heute!

60. Minute

Jopek mit dem nächsten Ballverlust. Der HFC-Sechser steht heute neben sich. Reagiert Ziegner mit einem Wechsel?

58. Minute

Wieder rettet der Pfosten für Halle! Jopek mit dem schlimmen Patzer, erneut ist Lex frei durch, lupft über Eisele und scheitert zum zweiten Mal in dieser Partie am Pfosten. Erste Pfiffe sind im Stadion hörbar...

57. Minute

Die beste HFC-Chance! Drinkuth kommt nach einer Flanke an den Ball und bringt ihn artistisch aufs Tor, aber Berzel köpft den Ball noch von der Torlinie. Halle hat jetzt schon mehr Torszenen in Halbzeit zwei als in den kompletten ersten 45 Minuten.

52. Minute

Wein versucht es aus der Distanz, kein Problem für Eisele. 1860 macht hier aber auch noch mit!

48. Minute

Erst Bahn, dann Vollert: Der HFC hat gleich zwei Chancen. Das sieht jetzt viel besser aus bei Halle!

46. Minute

Mit einem Wechsel beim HFC geht es in die zweite Halbzeit. Washausen ist in der Kabine geblieben, für ihn kommt Drinkuth.

Halbzeit

Nochmal kommt 1860 über den auffällige Lex zum Abschluss, der Ball geht aber am Tor vorbei. Dann ist Pause in Halle und die Gästeblock der Münchner sorgt hier für die Stimmung. Die HFC-Fans sind sichtlich bedient.

41. Minute

1860 München führt in Halle - und das sogar verdient! Bislang ist von einer Reaktion der Hallenser auf die Niederlage im Derby nichts zu sehen. Das ist ganz harte Kost hier für die Fans im Erdgas Sportpark.

39. Minute

Und jetzt steht es 1:0 für die Gäste! Das Tor wird freundlich präsentiert vom HFC, der den Treffer selbst auflegt. Washausen wird schlecht angespielt von Kastenhofer und verdribbelt sich dann im Aufbau. Mölders legt ab für Lex, der vor Eisele eiskalt bleibt.

34. Minute

Es ist ein schwacher HFC-Auftritt bislang. Offensiv fehlen die Ideen und hinten war 1860 schon zwei Mal der Führung ganz nah. Dabei spielen die Gäste hier keineswegs besonders überragend.

29. Minute

Die Riesenchance für 1860 - aber der Ball ist nicht drin! Wein spielt Willsch auf der rechten Bahn frei, der passt perfekt in die Mitte, wo Mölders zum Abschluss kommt, den Ball aber am Tor vorbeischießt. Schon die zweite dicke Chance für die Gäste.

27. Minute

Wenn es aus dem Spiel nicht klappt, dann hilft vielleicht ein Standard? Nein. Göbel versucht es per Freistoß aus 25 Metern direkt, da fehlte aber ein Meter.

25. Minute

1860 steht tief und kompakt und macht Halle das Leben schwer. Der HFC hat zwar permanent den Ball, aber kaum kreative Ideen. Erst ein Torschuss steht zu Buche, das ist doch etwas wenig - zumal die beste Chance bislang die Gäste hatten.

20. Minute

Boyd behauptet den Ball gut und zieht dann flach aus 20 Metern ab. Hiller klärt zur Ecke. Die beste HFC-Szene bislang.

18. Minute

Der Pfosten rettet! Vollert und Jopek rennen sich gegenseitig über den Haufen, nur so kommt Lex frei zum Schuss und setzt den Ball an den Pfosten. Glück für Halle, da wäre Eisele chancenlos gewesen.

16. Minute

Die Gäste mal mit einem Konterversuch, aber Vollert köpft den langen Ball in die Spitze sicher zurück zu Keeper Eisele.

11. Minute

München verteidigt mit neun Feldspielern hinter dem Ball, nur Mölders lauert vorne. Das gibt Halle wenig Platz im Spielaufbau, so wirkt die Partie bislang sehr zäh, auch wenn sich der HFC um Aktionen in der Offensive bemüht.

6. Minute

Trainer Ziegner fordert lautstark „tiefe Läufe“ von Bahn in die Spitze. Das tut der Spieler dann auch, läuft dabei aber knapp ins Abseits. 1860 steht hinten kompakt, das wird eine Geduldsprobe für Halle!

3. Minute

Halle spielt mit Dreierkette, Kastenhofer spielt dort zentral. Washausen rückt ins Mittelfeld, Bahn ist heute offensiver als zuletzt eingeplant. Auch die Gäste spielen mit einer Dreierkette, was den Respekt vor der wuchtigen HFC-Offensive zeigt.

Anpfiff

Nach einer „GedENKEminute“ für den vor zehn Jahren gestorbenen Robert Enke geht es los mit dem Spiel. Der Ball rollt im Erdgas-Sportpark.

Vor dem Spiel

Die Teams kommen mit ein paar Minuten Verspätung auf das Feld, angeführt von ihren Kapitänen Washausen und Weber. Der HFC wird in seinen roten Heimtrikots auflaufen, die Gäste in Weiß mit dunklen Hosen.

Vor dem Spiel

Noch eine halbe Stunde bis zum Anpfiff im Erdgas Sportpark. Schiedsrichter der Partie heute ist Sven Jablonski aus Bremen. Der 29-Jährige hat schon reichlich Erfahrung in den beiden Bundesligen sammeln können und pfiff Halle zuletzt im Febuar 2019 beim 0:0 gegen Carl Zeiss Jena.

Vor dem Spiel

So spielen die Gäste aus München: Hiller - Berzel, Weber, Erdmann, Steinhart - Wein, Rieder - Willsch, Dressel, Lex - Mölders. Zentrale Spieler sind Abwehrchef Erdmann, bekannt aus seiner Zeit beim FCM, sowie der bundesligaerfahrene Stürmer Mölders.

Vor dem Spiel

Ziegner hat seine Elf im Vergleich zum Derby in Magdeburg umgebaut. Lindenhahn und Nietfeld sind raus, dafür sind Vollert und Sohm wieder dabei. Mal sehen, wie sich das taktisch sortiert auf dem Rasen.

Vor dem Spiel

Auf der Bank sitzen Müller, Papadopoulos, Mast, Drinkuth, Hansch, Fetsch und Nietfeld - jede Menge offensive Optionen also. Nicht im Kader steht der angeschlagene Lindenhahn.

Vor dem Spiel

Diese Elf schickt Trainer Ziegner heute auf den Rasen: Eisele - Kastenhofer, Vollert, Landgraf - Göbel, Washausen, Jopek, Guttau - Bahn - Sohm, Boyd.

Vor dem Spiel

Mit 1860 München erwartet den Halleschen FC eine knifflige Aufgabe. Daniel Bierofka hat Anfang der Woche als Trainer bei den Löwen hingeschmissen. In Halle wird nun Co-Trainer Oliver Beer übernehmen. „Die Entlassung macht es für uns nicht einfacher“, betont HFC-Trainer Torsten Ziegner. „In so einer Situation legen sich alle noch mehr ins Zeug.“

Vor dem Spiel

Torsten Ziegner kommt aus dem Feiern in dieser Woche gar nicht mehr raus. Erst gab es die Vertragsverlängerung am Donnerstag, heute wird der HFC-Trainer dann 42 Jahre alt. Ein Heimsieg gegen 1860 würde die Feierei perfekt abrunden. Am Sonntag steht allerdings ein schwieriger Tag für Ziegner an - der Todestag seines Freundes Robert Enke jährt sich zum zehnten Mal.

Vor dem Spiel

Nur ein Sieg aus den letzten fünf Partien - allerdings auch nur eine Niederlage aus den letzten neun. Da mag sich jeder seine Sichtweise auf die HFC-Form selbst aussuchen. Fakt ist jedenfalls: HFC und 1860 trennen aktuell acht Punkte und zwölf Plätze in der Drittliga-Tabelle. Da ist die Favoritenrolle klar verteilt.

Vor dem Spiel

Willkommen zum Liveticker! Nach dem 0:1 im Derby gegen den FCM ist der HFC in der Tabelle auf Platz drei abgerutscht, liegt also noch immer gut im Aufstiegsrennen. Damit das so bleibt, sollen heute drei Punkte gegen den TSV 1860 München her. Ab etwa 12.30 Uhr beginnen wir hier mit der Berichterstattung.

(mz)