1. MZ.de
  2. >
  3. Sport
  4. >
  5. Fußball
  6. >
  7. 2. Liga: Nach Vorfällen in Hamburg: 96-Boss Kind erstattet Anzeige

EIL

2. LigaNach Vorfällen in Hamburg: 96-Boss Kind erstattet Anzeige

Die Vorfälle beim Fußball-Spiel HSV gegen 96 haben ein Nachspiel. Hannovers Boss Martin Kind will gegen Banner im 96-Fanblock vorgehen.

Von dpa Aktualisiert: 12.02.2024, 16:24
96-Boss Martin Kind will gegen Banner in Hannovers Fanblock vorgehen.
96-Boss Martin Kind will gegen Banner in Hannovers Fanblock vorgehen. Christian Charisius/dpa

Hannover - Nach den Vorfällen beim Nordduell zwischen dem Hamburger SV und Hannover 96 wird 96-Boss Martin Kind wegen der im Hannover-Fanblock gezeigten Banner Anzeige erstatten.

„Es ist bekannt, dass die Hamburger Staatsanwaltschaft tätig wird. Martin Kind wird aber auch selbst Anzeige erstatten“, teilte der Fußball-Zweitligist mit.

Beim 4:3 der Niedersachsen beim HSV am Freitagabend waren im Laufe der zweiten Halbzeit im 96-Fanblock drei Banner gezeigt worden, auf denen die stilisierten Konterfeis führender Personen der möglichen strategischen DFL-Partner CVC und Blackstone sowie von 96-Geschäftsführer Kind im Fadenkreuz gezeigt worden waren. Das Spiel wurde daraufhin für mehr als 30 Minuten unterbrochen.

Zudem kündigte Hannover an, seine Sicherheitsstrukturen zu überprüfen und zu verändern. Es sei nicht ausgeschlossen, dass Teile des für die kommende Saison geplanten veränderten Sicherheitskonzeptes noch in dieser Spielzeit umgesetzt würden, hieß es in der Vereinsmitteilung. Weitere Details nannte der Club nicht.