FCM zieht am HFC vorbei

Auch Rico Schmitt kann FCM-Lauf nicht stoppen

FCM-Profi Sören Bertram brachte sein Team in Meppen mit 1:0 in Führung. imago/Eibner

Meppen - Der 1. FC Magdeburg hat in der 3. Liga beim Tabellennachbarn SV Meppen 2:1 (0:0) gewonnen. Sören Bertram (50.) und Baris Atik (74.) erzielten die Treffer für den FCM. Luka Tankulic war der zwischenzeitliche Ausgleich gelungen (74.). Magdeburgs Raphael Obermair (90+2.) sah noch die Rote Karte. Magdeburg liegt nun auf Tabellenrang 12 und hat sechs Punkte Vorsprung vor den Abstiegsrängen.

Der FCM hatte Probleme mit dem Meppener Pressing und kam kaum zur Entfaltung. Christian Titz musste früh wechseln, um eine erneute Gelb-Rote Karte wie gegen den FSV Zwickau zu vermeiden - Henry Rorig ersetzte Dominik Ernst (35.). Die beste Torgelegenheit verpasste Mike-Steven Bähre (42.), dessen Schienbeinabpraller Magdeburgs Torwart hielt.

FCM findet die passende Antwort auf Meppens Ausgleich

Nach der Pause war der FCM besser und ging etwas überraschend in Führung. Nach Atik-Flanke köpfte Bertram (50.) den Ball freistehend ins lange Toreck. Meppen brauchte, um sich zu erholen und profitierte beim Ausgleich durch Tankulic (74.) von einem Abspielfehler der Gäste.

Doch dreißig Sekunden später brachte Atik allein vor Meppens Torwart den FCM wieder in Front - Meppens Inneverteidigung hatte sich beim Anstoß verschätzt. In der Nachspielzeit sah Obermair für ein Einsteigen von hinten Rot, aber der Ausgleich fiel nicht mehr. Damit endete das Trainer-Debüt für Rico Schmitt beim SVM mit einer Niederlage. (dpa/mz)