Wintertransfers geplant1. FC Magdeburg sucht weiter nach Verstärkungen

Aktualisiert: 04.01.2023, 16:28
Otmar Schork arbeitet beim 1. FC Magdeburg an Wintertransfers.
Otmar Schork arbeitet beim 1. FC Magdeburg an Wintertransfers. (Foto: MAGO/Christian Schroedter)

Magdeburg/dpa - Sportgeschäftsführer Otmar Schork vom Fußball-Zweitligisten 1. FC Magdeburg ist nach der Verletzungsmisere dringend auf der Suche nach Neuzugängen.

„Ja, wir sind intensiv auf dem Markt tätig und stehen mit potenziellen Spielern und Beratern in Kontakt. Jedoch gibt es Mitbewerber aus dem In -und Ausland“, sagte Schork am Mittwoch in einen vereinseigenem Interview auf der FCM-Homepage.

1. FC Magdeburg mit großem Verletzungspech

Auch finanziell ist der Aufsteiger limitiert. „Es ist noch ein begrenzter Spielraum für potenzielle Neuzugänge und eigene Vertragsverlängerungen vorhanden. Im Vergleich zur Konkurrenz bewegen wir uns finanziell in der 2. Liga ganz unten“, betonte der Sportchef vor dem Start des Trainingslagers in der Region Belek in der Türkei.

Neben den Langzeitverletzten Belal Halbouni, Florian Kath und Luca Schuler werden Maximilian Franzke, Kai Brünker, Tim Boss, Leon Bell Bell, Connor Krempicki, Leon Schmökel und Mo El Hankouri nicht teilnehmen können.

„Diese Kranken- und Verletztenmisere zieht sich wie ein roter Faden schon durch die ganze Saison hin und stimmt mich sehr nachdenklich“, sagte Schork, der in den nächsten Tagen Testspiele gegen den ungarischen Erstligisten Kecskeméti TE (Freitag/13.30 Uhr) und gegen den polnischen Erstligisten MKS Zaglebie Lubin (11. Januar/13.30 Uhr) geplant hat.

Zudem wird das Trainingscamp am 13. Januar (13.30 Uhr) mit der Partie gegen den ungarischen Zweitligisten MTK Budapest abgeschlossen.