Testen statt tanzen

Dreimal in der Woche ist geöffnet

Es ist ein Novum in der Region: Belleben eröffnet als erstes Dorf weit und breit eine Teststation auf das Coronavirus - und zwar im Festsaal.

Von Katharina Thormann
Daniel Kleie (links) und Bellebens Ortsbürgermeister Cristian Müller beim Testlauf in der neuen Teststation im Festsaal des Dorfes. Foto: Thomas Skorsetz

Belleben - Die erste Testperson stand schon Tage vor der eigentlichen Eröffnung vor der Tür. „Sie hatte einen Friseurtermin und brauchte dringend ein negatives Testergebnis, konnte dafür aber nicht extra nach Bernburg fahren“, erzählt Bellebens Ortsbürgermeister Cristian Müller (SPD). Doch dieses Problem hat seit Mittwoch für die Einwohner von Belleben und den umliegenden Dörfern ein Ende. Denn ab sofort ist dreimal in der Woche die Teststation in Belleben für alle geöffnet, die einen zertifizierten Nachweis vorlegen müssen, dass sie keine Coronainfektion haben.

Gesamter Schichtplan für den Monat Mai ist gesichert

„Auf die Idee kam Daniel Kleie, ein Mitglied unseres Feuerwehrvereins, der auch den Großteil der Organisation übernommen hat“, erzählt Müller. Genehmigungen besorgen, Technik ordern, Schulungen organisieren und vor allem freiwillige Tester. Aber auch diese seien schnell gefunden gewesen. Schon jetzt ist der gesamte Schichtplan für den Monat Mai mit Freiwilligen abgesichert.

Diese wurden von Bellebens Hausarztpraxis Müller umfangreich im Handling mit den Testkits geschult, um nach dem Probelauf zum Wochenbeginn dann am Mittwoch ohne Probleme starten zu können. Und zwar nicht in Zelten unter freiem Himmel, sondern im Festsaal des Ortes, den man normalerweise als Veranstaltungsort für die jährlichen Oktoberfeste oder die Rocknacht kennt.

„Wir möchten mit unserer Teststation alle ansprechen“

Nun heißt es: testen statt tanzen. Zumindest solange, bis die Pandemie überstanden ist. „Wir sind der Stadtverwaltung in Könnern sehr dankbar, dass wir den Raum kostenlos nutzen dürfen“, sagt Müller. Dass die Mitglieder des Bellebener Feuerwehrvereins einiges zu tun bekommen, zeigen die Buchungen für Testtermine, die inzwischen auch aus der Nachbarstadt Gerbstedt und ganz allgemein aus dem benachbarten Landkreis Mansfeld-Südharz kommen.

„Wir möchten mit unserer Teststation alle ansprechen: die Einwohner, die für den Friseur oder die Fußpflege einen Negativtest brauchen, aber auch Firmen hier im Ort oder auch die Nutzer der Kartbahn“, zählt Ortsbürgermeister Müller auf. So könnten sich etwa die Rennfahrer vor dem Start ihrer Rennen quasi vor Ort testen lassen. Wichtig sei dabei nur, dass alle, die sich einem solchen Test unterziehen lassen wollen, ihre Chipkarte und den Personalausweis dabei haben. Bereits nach zehn Minuten können sie - im Fall der Test ist negativ - ihre Bescheinigung erhalten.

Geöffnet hat die Corona-Teststation im Saal in Belleben ab sofort immer mittwochs und freitags von 16 bis 21 Uhr und sonntags von 13 bis 18 Uhr. Terminanmeldungen sind möglich unter Telefon 0175/645 83 04 oder E-Mailcorona-test-belleben@web.de. (mz)