Hygiene-Konzept bestätigt

Am Concordia See in Schadeleben sind wieder Badegäste willkommen: Salzlandkreis bestätigt Hygiene-Konzept wegen Corona

Schadeleben - Seit Mittwoch lädt nun auch der Concordia See bei Schadeleben wieder zum Baden ein. Die letzten Tage hat die Seeland-Gesellschaft genutzt, um das vom Landkreis bestätigte Hygiene-Konzept umzusetzen.

Von Regine Lotzmann

Seit Mittwoch lädt nun auch der Concordia See bei Schadeleben wieder zum Baden ein. Die letzten Tage hat die Seeland-Gesellschaft genutzt, um das vom Landkreis bestätigte Hygiene-Konzept umzusetzen.

„Wir haben ganz neue Sanitäreinrichtungen“, berichtet Geschäftsführer Sebastian Kruse von zwei WC-Containern. „Damit können wir die Vorschriften ohne Probleme erfüllen“, sagt Kruse.

Es gibt nun zwei Container mit Toiletten und ein neuen Kassenhäuschen

Dazu gibt es ein neues Kassenhäuschen (der Eintritt kostet zwei Euro), Schilder, neue Wegführungen, durch die die Abstandsregelungen eingehalten werden können. „Die gelten auch im Wasser“, sagt der Geschäftsführer. Doch auf Grund der Größe des Concordia Sees sei dies kein Problem.

Der Imbiss am See habe bereits seit einigen Tagen geöffnet. So wie der Tretboot- und Kanuverleih, die gut ankommen würden. „Demnächst wollen wir auch das Stand-Up-Paddling zum Schnuppern anbieten“, kündigt Kruse an.

Baden ist nur erlaubt, wenn ein Rettungsschwimmer vor Ort ist

Geöffnet ist der See bei gutem Wetter ab 11 Uhr, am Wochenende bereits ab 10 Uhr. Je nach Andrang bis etwa 19 Uhr. „Allerdings ist das Baden nur erlaubt, wenn ein Rettungsschwimmer vor Ort ist“, erklärt Kruse. Das habe nichts mit Corona zu tun, sondern mit der Allgemeinverfügung, die noch gelte.

Denn die See-Sanierung sei noch nicht abgeschlossen. „Bei den Rettungsschwimmern sind wir gut aufgestellt, trotzdem suchen wir dort nach Verstärkung“, sagt Kruse, der sogar eine entsprechende Ausbildung anbietet. Damit es bei starkem Besucherandrang auch einen regelmäßigen Wechsel geben kann. (mz)