Kirche

Zehn Jahre nach Papst-Besuch: Etzelsbach weiter beliebt

Von dpa 23.09.2021, 16:54 • Aktualisiert: 25.09.2021, 09:09

Etzelsbach - Zehn Jahre nach dem Papst-Besuch in Etzelsbach im Eichsfeld sind auch an dem Wallfahrtsort coronabedingt die Besuchszahlen zurückgegangen. „Da ist es natürlich ziemlich eingebrochen“, hieß es aus dem Besuchszentrum mit Blick auf den Ausbruch der Pandemie. Vor der Pandemie sei das Interesse aber auch nach einem Jahrzehnt ungebrochen gewesen. Auch heute übe der Besuch von Papst Benedikt XVI. im September 2011 eine enorme Wirkung auf die Menschen aus, sodass regelmäßig Reisebusse aus ganz Deutschland anreisten.

Viele Besucher seien 2011 während der Papst in seinem Papstmobil durch den Ort fuhr selbst dabei gewesen und kämen noch immer regelmäßig zurück, hieß es. Nach all den Jahren kämen aber auch noch immer Gäste, „die sich davon einen Eindruck machen wollen“. Kamen vor Ausbruch der Pandemie noch 80 bis 100 Interessierte am Tag zur Wallfahrtskapelle, machten sich aber aktuell nach Angaben des Besuchszentrums nur 30 bis 50 Interessierte auf den Weg nach Etzelsbach.