Pilze in Sachsen-Anhalt

Nach schlechtem Saisonstart - Warum Pilzsammler wieder gute Chancen haben

Die lange Trockenheit in Sachsen-Anhalt hat Steinpilz und Co. zuletzt kaum wachsen lassen. Das sorgte für Frust bei vielen Pilzsammlern. Nun rechnen Experten jedoch wieder mit steigenden Chancen - zumindest, wenn man weiß, wo man suchen muss.

Von Max Hunger Aktualisiert: 27.09.2022, 15:30
Aufgrund anhaltender Feuchtigkeit in Sachsen-Anhalt steigen in  den kommenden Tagen die Chancen für Pilzsammler.
Aufgrund anhaltender Feuchtigkeit in Sachsen-Anhalt steigen in den kommenden Tagen die Chancen für Pilzsammler. (Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa)

Halle/MZ - Lange sah es nach einer miserablen Saison für Pilzsammler aus, doch nun wächst die Hoffnung: Laut dem Landesverband der Pilzsachverständigen in Sachsen-Anhalt steigen in den kommenden Tagen wieder Chancen, Steinpilz, Marone und Co. in den hiesigen Wäldern zu finden.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.