1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Sachsen-Anhalt
  6. >
  7. Weniger Innovationen?: Flaute für Erfinder - Wieso die Patentanmeldungen in Sachsen-Anhalt eingebrochen sind

Weniger Innovationen?Flaute für Erfinder - Wieso die Patentanmeldungen in Sachsen-Anhalt eingebrochen sind

Seit Jahren brechen in Sachsen-Anhalt die Patentanmeldungen ein. Woran liegt es – und wie kann sich das ändern? So bewerten Wirtschaftsexperten die Innovationsleistung im Land.

Von Jan Schumann 09.02.2024, 18:05
In Sachsen-Anhalt halbierte sich die Zahl der angemeldeten Patente seit 2016 beinahe.
In Sachsen-Anhalt halbierte sich die Zahl der angemeldeten Patente seit 2016 beinahe. (Foto: picture alliance/dpa/Sven Hoppe)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg/MZ - Ob Ingenieure, Chemiebetriebe oder Maschinenbauer: Wer aus cleveren Ideen neue Produkte entwickelt, sichert diese mit einem Patent ab. In Sachsen-Anhalt wachsen jedoch die Sorgen: Denn seit 2016 sind die Patentanmeldungen im Land regelrecht eingebrochen. Meldete das Wirtschaftsministerium in Magdeburg damals noch 228 Patentanmeldungen, sank deren Zahl im Jahr 2022 auf fast die Hälfte – auf 122. Die Zahlen stammen aus einer Antwort der Landesregierung auf Anfrage des Linken-Abgeordneten Wulf Gallert.