Chefin der Berggaststätte „Himmelreich“

Warum bei Jana Richter in Bad Kösen Eichhörnchen leben

Die Gastgeberin der Berggaststätte „Himmelreich“ ist in der Region als „Eichhörnchenmama“ bekannt und kennt sich mit den flinken Nagern gut aus. Auch Findelkindern gibt sie in der großen Voliere vor dem Ausflugslokal immer wieder ein Zuhause auf Zeit. Die Jungtiere brauchen besonders viel Zuwendung.

Von Antonie Städter 26.09.2022, 15:20
Jana Richter bei ihren Eichhörnchen, die nur allzu gern Leckerlis in Form von Nüssen oder auch Sonnenblumenkerne knabbern.
Jana Richter bei ihren Eichhörnchen, die nur allzu gern Leckerlis in Form von Nüssen oder auch Sonnenblumenkerne knabbern. Foto: Andreas Stedtler

Bad Kösen/MZ - Sie sind klein, überaus niedlich - und schnell wieder weggehuscht. Aber wenn Jana Richter mit ein paar Nüssen die große Voliere betritt, dann sind auch die scheuesten ihrer Eichhörnchen zur Stelle. Zumindest kurz. „Sie fressen gerne Haselnüsse und Walnüsse. Und jetzt im Herbst sammle ich für sie auch Eicheln, Bucheckern und Hagebutten“, erzählt die 39-Jährige, die in den Eichhörnchen vor Jahren mehr als nur ein Hobby gefunden hat. „Das sind einfach tolle Tiere.“

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.