Verbesserung des Sicherheitsgefühls der Menschen

So wollen Polizei und Bad Dürrenberg ihre Kooperation stärken

Neue Vereinbarung soll Prävention verbessern.

Von Jakob Milzner
Christoph Schulze (l.) und Thomas Werner
Christoph Schulze (l.) und Thomas Werner Foto: Jakob Milzner

Bad Dürrenberg/MZ - Eine neue Kooperationsvereinbarung haben am Montag der Bad Dürrenberger Bürgermeister Christoph Schulze (CDU) und der Leiter des Polizeireviers Saalekreis, Thomas Werner, im Bad Dürrenberger Rathaus unterzeichnet. Beide betonten den präventiven Charakter der Vereinbarung.

Einsetzung eines kriminalpräventiven Rats für verbesserten Informationsaustausch und Beratung der Bürger

Diese umfasst sechs Punkte und sieht unter anderem gemeinsame Streifengänge von Polizeibeamten und Kräften des Ordnungsamts an sogenannten Kriminalitätsschwerpunkten vor. Außerdem sollen gemeinsame Begehungen von Orten stattfinden, an denen es vermehrt zu Verkehrsunfällen kommt. An diese sollen sich Absprachen über geeignete Gegenmaßnahmen, wie etwa zusätzliche Geschwindigkeitskontrollen, anschließen.

Zentral ist in der Kooperationsvereinbarung zudem die Einsetzung eines kriminalpräventiven Rats, der einem verbesserten Informationsaustausch und der Beratung der Bürger dient. Dieses neue Gremium wird sich laut Vereinbarung aus Vertretern des Ordnungs- und Sozialausschusses der Stadt Bad Dürrenberg, der Stadtverwaltung und des Polizeireviers Saalekreis zusammensetzen.

Kooperation soll Sicherheitsgefühls der Menschen verbessern

„Darüber hinaus können anlassbezogen weitere Sicherheitspartner eingeladen werden“, heißt es in dem Dokument. Bei solchen Partnern handele es sich etwa um Vereine, soziale Einrichtungen oder andere Institutionen mit relevanten Kenntnissen um örtliche Strukturen oder Vorgänge, erläuterte Schulze.

Der Bürgermeister und sein Mitunterzeichner drückten ihre Freude über die neue Vereinbarung aus. Diese baue auf der schon zuvor guten Zusammenarbeit zwischen Stadt und Polizeirevier auf, sagte Schulze. Letztlich diene eine gute Kooperation zwischen den beteiligten Partnern der Verbesserung des Sicherheitsgefühls der Menschen und trage so zur Lebensqualität vor Ort bei.