Schwerer Unfall auf A14

Schwerer Unfall auf A14: Vier Lkw ineinander gefahren - Ein Toter und Vollsperrung

Halle (Saale) - Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A14 bei Halle Peißen ist am Montagvormittag gegen 10.15 Uhr ein Mann gestorben. Bei dem Unfall kollidierten vier Lkw miteinander, teilte die Polizei ...

27.05.2019, 12:30

Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A14 bei Halle Peißen ist am Montagvormittag gegen 10.15 Uhr ein Mann gestorben. Bei dem Unfall kollidierten vier Lkw miteinander, teilte die Polizei mit.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen mussten mehrere Fahrzeuge verkehrsbedingt anhalten. Ein 58-jähriger Lkw-Fahrer aus Wismar fuhr auf das Stauende auf und schob dadurch mehrere Fahrzeuge ineinander.Der Unfallverursacher verstarb noch am Unfallort. Eine weitere Person wurde verletzt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens könne noch nicht beziffert werden, so die Polizei.

Ein Großaufgebot von Rettungskräften ist vor Ort. Die Autobahn ist in Richtung Magdeburg voll gesperrt. Diese Vollsperrung werde noch mehrere Stunden andauern, meldete die Polizei. Der Verkehr werde weiträumig umgeleitet. Es kommt zu massiven Behinderungen im Verkehr. (mz)