MDR-Streik beendet

MDR-Streik beendet: Sendeanstalt verkündet Einigung mit Gewerkschaften

Halle (Saale) - Der Streik beim Mitteldeutschen Rundfunk ist beendet.

Von Hagen Eichler 06.09.2017, 10:50

Der Streik beim Mitteldeutschen Rundfunk ist beendet. Das sagte MDR-Sprecherin Susanne Odenthal der MZ. „Wir haben im Gespräch mit den Gewerkschaften ein Ergebnis erzielt.“ Zu Details des Abschlusses äußerte sie sich nicht. Das Ergebnis müsse erst schriftlich fixiert werden, danach gebe es Stellungnahmen der beiden Verhandlungspartner.

Der MDR hofft darauf, dass die Einschränkungen im Programm möglichst bald aufgehoben werden. Der Nachrichtensender MDR aktuell hatte am Mittwochmorgen den Sendebetrieb eingestellt, stattdessen war das Programm von B5 aktuell aus Bayern zu hören. Am Montag war bereits das vom MDR produzierte Boulevardmagazin „Brisant“ im Ersten ausgefallen.

Zum Warnstreik aufgerufen hatten die Gewerkschaften DJV, Verdi und die Orchestervereinigung. Sie forderten unter anderem für die festen und freien Mitarbeiter des MDR eine Gehaltssteigerung von 5,5 Prozent. (mz)