Chemikalien falsch entsorgt

Mann beim Mülltonne-Ausleeren durch Flüssigkeit verletzt

In Schkeuditz bei Leipzig ist am Freitag ein Angestellter einer Reinigungsfirma durch eine ätzende Flüssigkeit verletzt worden. Offenbar hatte jemand Beize falsch entsorgt.

23.04.2022, 16:12
Ein Krankenwagen auf dem Weg zu einem Unfallort.
Ein Krankenwagen auf dem Weg zu einem Unfallort. Foto: dpa-Zentralbild/Symbol

Schkeuditz/DUR/slo – In Schkeuditz bei Leipzig hat ein 58 Jahre alter Mann durch falsch entsorgte Chemikalien Verätzungen an beiden Armen erlitten. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, wollte der Mitarbeiter einer Reinigungsfirma eine Mülltonne leeren. Dabei ergoss sich eine stark ätzende Flüssigkeit über seine Arme. Der Man musste mit großflächigen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Laut ersten Ermittlungen handelt es sich bei der Flüssigkeit vermutlich um falsch entsorgte Beize. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.