„Your Place to Read“

Leipziger Buchmesse 2023 geht auf Tour

Unter dem Motto „Your Place to Read“ geht die Leipziger Buchmesse auf Tour. Die Lese-Tour 2023 ist in zwölf Städten im deutschsprachigen Raum geplant.

Aktualisiert: 17.11.2022, 13:39
Buchmesse Leipzig
Buchmesse Leipzig (Foto: imago images / Manfred Segerer)

Leipzig/epd - Die Leipziger Buchmesse geht 2023 erstmals auf Tour. Unter dem Motto „Your Place to Read“ werden zwischen Februar und April zwölf Veranstaltungen in Buchhandlungen stattfinden, wie die Messeveranstalter am Donnerstag in Leipzig mitteilten. Dazu werden Autorinnen und Autoren zu unterschiedlichen Themen eingeladen. Die Lese-Tour ist in zwölf Städten im deutschsprachigen Raum geplant.

Die Leipziger Buchmesse will den Angaben zufolge 2023 erstmals ein „Forum für eine offene Gesellschaft“ anbieten. Gesprächsteilnehmer aus Literatur, Politik, Wissenschaft und Journalismus sollen dort in 60-minütigen Veranstaltungen über Vielfalt und Diversität diskutieren.

Vor allem der stationäre Buchhandel habe während der Corona-Pandemie vor erheblichen Herausforderungen gestanden, erklärte der Direktor der Leipziger Buchmesse, Oliver Zille. Die Messe wolle ein Zeichen für Vielfalt des Lesens und für Orte setzen, die den Zugang zum Buch ermöglichten.

Die Leipziger Buchmesse findet vom 27. bis 30. April 2023 statt. Zuvor war das Branchentreffen dreimal in Folge wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Traditionell findet die Leipziger Buchmesse im März statt. 2019 hatten sich rund 2.500 Aussteller beteiligt, dabei wurden rund 286.000 Besucher gezählt. Für den Neustart 2023 stellt den Angaben zufolge der Bund der Buchmesse drei Millionen Euro zur Verfügung.