Bluttat im Freizeitpark

Belantis: Bluttat im Freizeitpark bei Leipzig - Mann schwer verletzt

Leipzig - Im Freizeitpark Belantis hat es am Donnerstagnachmittag einen blutigen Zwischenfall gegeben. Ein 46 Jahre alter Mann wurde schwer verletzt.

Im Freizeitpark Belantis hat es am Donnerstagnachmittag einen blutigen Zwischenfall gegeben. Ein 46 Jahre alter Mann wurde schwer verletzt, wie die Polizei am Abend mitteilte. Polizei und Rettungskräfte wurden informiert und waren schnell vor Ort. Der Tatort wurde weiträumig abgesperrt.

Der Verletzte wurde umgehend in ein Krankenhausgebracht und dort medizinisch versorgt. Das Opfer habe eine Schnittverletzung erlitten, sei aber nicht in Lebensgefahr, sagte ein Sprecher.

Belantis verurteilt jegliche Auseinandersetzung im Park

Wie die Bild-Zeitung berichtet, war es vorher an einem Imbiss zu einem Streit zwischen einer Familie und einer Gruppe Teenager gekommen. Der 46 Jahre alte Mann soll laut „Tag24“ aus Thüringen kommen.

„In erster Linie wünschen wir unserem verletzten Gast schnellstmögliche Genesung und seinen Angehörigen alles Gute. Wir bedauern diesen Vorfall sehr und verurteilen jegliche körperlichen Auseinandersetzungen“, sagte Belantis-Geschäftsführer Erwin Linnenbach am Abend.

Wie Belantis mitteilte, habe die Attacke nichts mit dem Betrieb auf dem Parkgelände zu tun. (mz/jan)

In einer früheren Fassung des Textes war davon die Rede, dass ein Jugendlicher bei der Auseinandersetzung verletzt wurde. Wir bitten diesen Fehler zu entschuldigen.