Sozialarbeiter, Dolmetscher

Sozialarbeiter, Dolmetscher: Wie Asylbewerber in Corona-Quarantäne leben

Halberstadt - Der Alltag in der Halberstädter Zast wird von Migrantenorganisationen und Behörden sehr verschieden beschrieben. Wie ein Dessauer Verband helfen möchte.

Von Benjamin Richter 21.04.2020, 10:56

Die Schilderungen über die aktuellen Bedingungen in der Zentralen Anlaufstelle für Asylbewerber (Zast) in Halberstadt könnten gegensätzlicher kaum sein. Das Antirassistische Netzwerk Sachsen-Anhalt fasst die Wohnumstände mit den Worten „keine Privatsphäre, kein selbstbestimmter Alltag, Angst und Isolation“ zusammen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<