Unfall bei Fällarbeiten

Baum fällt bei Elend auf Toyota: Fahrer erleidet Schock und zwei rumänische Arbeiter flüchten

Schuldige müssen Sicherheitsleistung bei der Polizei zahlen. Am Pkw entstand ein Schaden von 17.000 Euro.

12.11.2021, 12:55
Polizeiauto im Einsatz
Polizeiauto im Einsatz Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Elend/MZ - Am Donnerstag fällten drei Männer im Alter von 20, 24 bzw. 32 Jahren in unmittelbarer Nähe der Bundesstraße 27 bei Mandelholz gegen 15:10 Uhr einen ca. 40 m hohen Baum. Dieser fiel in weiterer Folge auf das Dach eines Pkw Toyota, der zu diesem Zeitpunkt die B 27 aus Richtung Elend kommend in Richtung Königshütte befuhr, wobei der Baum in zwei Teile zerbrach. Der 36-jährige Fahrer des Toyotas erlitt einen Schock.

Zwei der Männer flüchteten zunächst in den angrenzenden Wald. Durch den hinzugezogenen Revierförster gelang es, die beiden aufzugreifen. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gegen die drei gebürtigen Rumänen ein. Die drei Männer wurden nach Zahlung einer sogenannten Sicherheitsleistung aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. Am Toyota entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 17.000 Euro. Ein Teil der Leitplanke wurde ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.