Bagger-Einbruch 2016 in Thale

Bagger-Einbruch am 22. Juni 2016 in Thale: Wer sah den schwarzen Audi?

Thale/Halberstadt - Bande brach mit Bagger Außenwand auf und stahl Geldkassetten aus Geldautomat.

Auch acht Monate nach dem spektakulären Einbruch mit einem Bagger in den Kaufland-Supermarkt in Thale fehlt der Polizei eine Spur der Kriminellen. Mit Hilfe eines Blitzer-Fotos von der B4 bei Torfhaus sowie Fotos der in Thale gestohlenen Geldkassetten bittet die Polizei um Hinweise.

Die Einbrecher hatten am 22. Juni 2016 gegen 0.40 Uhr mit der Schaufel eines gestohlenen Baggers eine Außenwand des Supermarkts zerstört, um an die Geldkassette des in die Wand eingebauten Geldautomaten zu gelangen. Mit ihrer Beute, zwei Geldkassetten mit mehreren zehntausend Euro, flüchteten die Täter in einem schwarzen Audi A5.

Zeugen hatten neben dem A5 einen dunklen VW Caddy beobachtet. An dem A5 waren die Kennzeichen HZ-DO 12 montiert, die laut Polizei in der Nacht zum 30. Mai 2016 in der Harzburger Straße in Ilsenburg von einem Fiat Panda gestohlen worden waren.

Nach einer Verfolgungsjagd mit einem Hubschrauber und mehreren Streifenwagen auf der B 81 zwischen Wendefurth und Cattenstedt war der Audi A5 der Kriminellen in Wienrode mit einem Funkstreifenwagen zusammengestoßen. Dabei muss der Audi A5 an der Beifahrerseite beschädigt worden sein.

Etwa eine Stunde später, gegen 1.45 Uhr nachts, wurde auf der B4 gleich zweimal eine dunkle Audi A6 Limousine geblitzt, zuerst zwischen Braunlage und Torfhaus sowie wenige Minuten später zwischen Torfhaus und Bad Harzburg. An dem A6 befanden sich die gestohlenen Kennzeichen HZ-DO 12, die zuvor an dem Audi A5 montiert waren.

Zweieinhalb Monate vor dem Bagger-Einbruch im Juni, am 7. April 2016, war ebenfalls mit einem Bagger versucht worden, in den Kaufland-Supermarkt in Thale einzubrechen. Weil sich dabei jedoch die Baggerschaufel verkeilte, mussten die Kriminellen ohne Beute fliehen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich in beiden Fällen um dieselben Bande handelt.

Die Polizei hat in dem Zusammenhang drei Fragen:

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Magdeburg unter der Telefonnummer 0391/546 5196 entgegen. (mz)