1. MZ.de
  2. >
  3. Mitteldeutschland
  4. >
  5. Kultur
  6. >
  7. Merseburger Politiker Siegfried Berger: Der Mann, der Sachsen-Anhalt erfand

Merseburger Politiker Siegfried Berger Der Mann, der Sachsen-Anhalt erfand

Siegfried Berger ist vor allem als Schriftsteller in Erinnerung geblieben, war aber als Politiker ein Gründungsvater unseres Bundeslandes. Mathias Tullner widmet ihm jetzt eine Biografie.

Von Kai Agthe Aktualisiert: 04.01.2024, 15:25
Spaziergang mit Lektüre: Siegfried Berger (um 1930)
Spaziergang mit Lektüre: Siegfried Berger (um 1930) (Foto: Stadtarchiv Merseburg)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Halle/MZ. - Mag er zuerst und vor allem als Schriftsteller in Erinnerung geblieben sein, so darf der Merseburger Siegfried Berger (1891-1946) auch für sich beanspruchen, ein geistiger Vater Sachsen-Anhalts zu sein. Seit den 1920er Jahren beschäftigte er sich – erst als Journalist, dann als Mitarbeiter des damaligen Landeshauptmannes und späteren ersten Ministerpräsidenten Sachsen-Anhalts Erhard Hübener (1881-1958) – mit der Frage der Neugliederung Mitteldeutschlands, dessen Zentrum die Provinz Sachsen mit Merseburg als Verwaltungssitz war.