1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Zeitz
  6. >
  7. Zweimal Protest in Zeitz: Auf dem Altmarkt heißt es „Nie wieder ist jetzt“, an anderer Stelle gibt einen Autokorso mit Bauern

EIL

Zweimal Protest in ZeitzAuf dem Altmarkt heißt es „Nie wieder ist jetzt“, an anderer Stelle gibt einen Autokorso mit Bauern

Um 15 Uhr beginnt auf dem Altmarkt eine Kundgebung unter dem Motto „Nie wieder ist jetzt. Zeitz wehrt sich gegen Demokratiefeinde“. Es ist allerdings nicht die einzige Demonstration an diesem Tag.

Von Torsten Gerbank Aktualisiert: 11.02.2024, 09:29
"Nie wieder ist jetzt. Zeitz wehrt sich gegen Demokratiefeinde" - unter diesem Motto beginnt an diesem Sonntag, 15 Uhr, eine Kundgebung auf dem Altmarkt in Zeitz. Es ist allerdings nicht die einzige Demonstration an diesem Tag.
"Nie wieder ist jetzt. Zeitz wehrt sich gegen Demokratiefeinde" - unter diesem Motto beginnt an diesem Sonntag, 15 Uhr, eine Kundgebung auf dem Altmarkt in Zeitz. Es ist allerdings nicht die einzige Demonstration an diesem Tag. (Symbolbild: dpa)

Zeitz/MZ - Wenn am Sonntag in Zeitz zwei groß angelegte öffentliche Versammlungen unter freiem Himmel gleichzeitig stattfinden, dürfte es kein Aufeinandertreffen der beiden Gruppen geben. Das geht aus einer Antwort der Kreisverwaltung auf eine Anfrage der Mitteldeutschen Zeitung hervor.

Am Sonntag beginnt um 15 Uhr auf dem Altmarkt eine Kundgebung unter dem Motto „Nie wieder ist jetzt. Zeitz wehrt sich gegen Demokratiefeinde“. Sie reiht sich ein in bundesweite Protestaktionen. Hintergrund sind Enthüllungen des Recherche-Netzwerks Correctiv über ein Treffen der neuen Rechten in Potsdam. Dort soll nach Correctiv-Recherchen auch über Massenausweisungen von Migranten gesprochen worden sein, bis hin zu Abschiebungen von „nicht assimilierten Deutschen“. Das hat hunderttausende Menschen im Land zum Protest auf die Straße getrieben.

Unter dem Motto „Protestdemo mit Bauern“ ist laut Kreisverwaltung eine zweite Versammlung angemeldet worden. Bei dieser Versammlung handelt es sich um einen Fahrzeugkorso mit verschiedenen Fahrzeugtypen. „Der Fahrzeugkorso wird sich durch das Stadtgebiet bewegen. Gemäß dem geführten Kooperationsgespräch wird die Aufzugsstrecke nicht am Altmarkt vorbeiführen“, heißt es dazu aus der Kreisverwaltung.

Nach deren Angaben erhält jede Versammlung, die sich im Zuständigkeitsbereich der Kreisverwaltung befindet, Auflagen, die einzuhalten sind. Ausgeschlossen sei nicht, dass im Rahmen des tatsächlichen Ablaufs einer Versammlung durch die Versammlungsbehörde, das ist der Kreis, weitere Auflagen oder Änderungen nötig werden. Anmelder für die Versammlungen seien jeweils Privatpersonen. Für die Teilnahme am Fahrzeugkorso ist unter anderem während der Protestkundgebungen, die montags am Abend auf dem Altmarkt stattfinden und Fahrzeugkorsos durch die Stadt nach sich ziehen, geworben worden.

Hinter der Kundgebung am Sonntag auf dem Altmarkt steht das Bündnis für Vielfalt und Demokratie Zeitz. In den vergangenen Tagen hatte es bereits in Naumburg und Weißenfels ebenfalls Protestaktionen gegen Rechtsextremismus und für Demokratie gegeben. Für die Kundgebung „Zeitz wehrt sich gegen Demokratiefeinde“ sind verschiedene Redner angekündigt, unter ihnen Landrat Götz Ulrich (CDU).