Protestzug

Russland-Flaggen auf Corona-Demo in Wittenberg

900 Teilnehmer bei Montagsdemo in der Lutherstadt. Gleichzeitig fand eine Mahnwache für den Frieden in der Ukraine statt.

Aktualisiert: 08.03.2022, 17:36
Start Montagsspaziegangsdemo  durch die Innenstadt. Diesmal mit Russlandflaggen.
Start Montagsspaziegangsdemo durch die Innenstadt. Diesmal mit Russlandflaggen. Foto: Thomas Klitzsch

Russland-Flaggen auf Corona-Demo

Wittenberg/MZ - Am Montag hat es in Wittenberg wieder eine Demo gegen die Corona-Politik gegeben, diesmal sind dabei einige Russland-Flaggen geschwenkt worden. Die Polizei schätzte die Teilnehmerzahl auf 900. Ein Redner sagte vor Beginn des „Spaziergangs“ zum Ukraine-Krieg: Hätte der Westen seine Werte eingehalten, wäre es nicht zur Eskalation gekommen.

Etwa 30 Menschen haben zeitgleich am Markt wieder eine Mahnwache für den Frieden gehalten - mit ukrainischen Flaggen. In Gräfenhainichen haben laut Polizei rund 80 Personen gegen Corona-Maßnahmen protestiert, dort gab es 14 Gegendemonstranten.