1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Wittenberg
  6. >
  7. Konstruktive Runde in Berlin: Krisengespräch - Was Vertreter vom Wittenberger SKW im Kanzleramt erreichen konnten

Konstruktive Runde in Berlin Krisengespräch - Was Vertreter vom Wittenberger SKW im Kanzleramt erreichen konnten

Der in Not geratene Industrieriese SKW hofft auf günstigeres Gas. Bei einem Besuch im Kanzleramt versuchen Firmenvertreter und Landrat das zu erreichen.

Von Thomas Liersch 29.08.2022, 18:51
Beim Krisengespräch im Bundeskanzleramt:  Geschäftsführung der Stickstoffwerke Piesteritz und Landrat Christian Tylsch
Beim Krisengespräch im Bundeskanzleramt: Geschäftsführung der Stickstoffwerke Piesteritz und Landrat Christian Tylsch Foto: Alexander Baumbach

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Berlin/Wittenberg/MZ - Die Führung der wegen hoher Gaspreise unter Druck stehenden Stickstoffwerke Piesteritz hat am Montag im Kanzleramt in Berlin ein Gespräch geführt, um für Unterstützung durch die Bundesregierung zu werben.