Protest gegen Impfpflicht und Pandemie-Maßnahmen

2.000 Menschen bei erster Corona-Demo im neuen Jahr in Wittenberg

Die Lage blieb friedlich. Vor allem bürgerliches Klientel war unterwegs.

Von Irina Steinmann 03.01.2022, 19:46 • Aktualisiert: 04.01.2022, 06:47
Demonstrationszug  gegen Corona-Maßnahmen vor der Thesentür.
Demonstrationszug gegen Corona-Maßnahmen vor der Thesentür. Foto: Thomas Klitzsch

Wittenberg/MZ - Erneut haben in Wittenberg Tausende gegen Corona-Maßnahmen und Impfpflicht demonstriert. Nach Polizeiangaben kamen an diesem Montag etwa 2.000 Menschen und damit etwa 100 mehr als in der Vorwoche zusammen. Es habe sich vor allem um „bürgerliches Klientel“ gehandelt, sagte ein Polizeisprecher.

Die Lage blieb friedlich. An dem Protestmarsch nahmen viele Familien - unter anderem mit Kinderwagen teil. Rufe wie „Wir sind das Volk“ wurden laut. Zum Abschluss spielten die Demonstranten „Freiheit“ von Marius Müller Westernhagen mit vielfacher Handylicht-Illumination auf dem Marktplatz ab.