Tat in der Weißenfelser Südstadt

Tat in der Weißenfelser Südstadt: 14-Jährige mit Messer verletzt

Weißenfels - Ein 14-jähriges Mädchen ist am Dienstagmittag in der Weißenfelser Südstadt mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt worden. Das erklärte die Polizei am Dienstagabend auf MZ-Nachfrage.

17.09.2019, 17:47
In Weißenfels soll eine 14-Jährige mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt worden sein.
In Weißenfels soll eine 14-Jährige mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt worden sein. www.imago-images.de

Ein 14-jähriges Mädchen ist am Dienstagmittag in der Weißenfelser Südstadt mit einem Messer angegriffen und dabei verletzt worden. Das erklärte die Polizei am Dienstagabend auf MZ-Nachfrage.

Demnach soll das Mädchen gegen 12.40 Uhr an der Straße „Am Krug“ geschlagen und mit einem Messer am Oberschenkel leicht verletzt worden sein. Das Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht, konnte dieses im Laufe des Tages aber wieder verlassen. Angaben zu dem oder den Tätern konnte die Polizei noch nicht machen, da die Befragung der Jugendlichen zu dem Zeitpunkt noch nicht abgeschlossen war. Erst um 14 Uhr hatten die Eltern der 14-Jährigen die Polizei über den Vorfall informiert und Anzeige erstattet.

Bereits am Dienstagnachmittag hatte sich die Nachricht im sozialen Netzwerk Facebook verbreitet. Dort hatte offenbar die Mutter des Opfers von der Tat berichtet und andere Eltern vor zwei Ausländern gewarnt, die ihre Tochter angegriffen haben sollen. Einer soll das Mädchen festgehalten und gewürgt, der andere mit dem Messer zugestochen haben.

Der Beitrag der Frau wurde über 400 Mal kommentiert und 158 Mal geteilt. Viele Facebook-Nutzer glaubten der Frau nicht und warfen ihr vor, rechte Hetze zu verbreiten. Noch am gleichen Abend löschte die Frau ihren Eintrag. (mz/tos)