1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Weißenfels
  6. >
  7. Streik bei PVG-Bussen Burgenlandkreis: Donnrstag bis Sonntag Streik durch Verdi im ÖPNV

EIL

Erneuter Streik im Nahverkehr Im Burgenlandkreis fahren ab Donnerstag wieder keine Busse

Im Tarifstreit im Nahverkehr hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten unter anderem im Burgenlandkreis für Donnerstag bis Sonntag zum erneuten Streik aufgerufen. Was der Grund ist.

Von Michael Tempel Aktualisiert: 20.03.2024, 16:36
Von Donnerstag bis Sonntag werden im Burgenlandkreis keine Busse der PVG fahren. Verdi hat die Fahrer zum Streik aufgerufen. 
Von Donnerstag bis Sonntag werden im Burgenlandkreis keine Busse der PVG fahren. Verdi hat die Fahrer zum Streik aufgerufen.  Foto: Peter Lisker

Weißenfels/MZ. - Im Burgenlandkreis fallen von Donnerstag bis Sonntag erneut die Linienbusse aus. Das bestätigte am Mittwochnachmittag Landratsamtssprecherin Christina Vater, nachdem die Gewerkschaft Verdi die Nahverkehrsbeschäftigten im Burgenlandkreis, in Dessau-Roßlau, Halle und Magdeburg zum wiederholten Male zum Ausstand aufgerufen hatte.

Zudem will Verdi in den kommenden Tagen eine Urabstimmung unter den Mitgliedern über unbefristete Arbeitskampfmaßnahmen durchführen.

Keine Einigung: Verdi ruft zu 4 Tagen Streik im ÖPNV auf

Hintergrund für die Kampfansage: Laut Verdi war am Mittwoch in der dritten Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaft und Kommunalem Arbeitgeberverband (KAV) Sachsen-Anhalt keine Annäherung erzielt worden.

Verdi fordert für die Beschäftigten unter anderem mehr Lohn. Die Arbeitgeber sind der Forderung laut Verdi nur unzureichend nachgekommen.