Bilanz Standesamt Weißenfels

Bilanz Standesamt Weißenfels: Gleichgeschlechtliche Hochzeiten bleiben Ausnahme

Weißenfels - Fünf gleichgeschlechtliche Paare haben im vergangenen Jahr im Weißenfelser Standesamt ihre bestehende Lebenspartnerschaft in eine Ehe umgewandelt.

Von Alexander Kempf und Andrea Hamann-Richter 22.06.2018, 10:05
Zwei Männer mit Eheringen
Zwei Männer mit Eheringen imago stock&people

Fünf gleichgeschlechtliche Paare haben im vergangenen Jahr im Weißenfelser Standesamt ihre bestehende Lebenspartnerschaft in eine Ehe umgewandelt. Das teilt die Stadtsprecherin Katharina Vokoun mit.

In diesem Jahr habe es bereits eine weitere Eheschließung gleichen Geschlechts gegeben. Jedoch sind diese Hochzeiten erwartungsgemäß eine Ausnahme. Die Zahl aller Eheschließungen lag in den letzten Jahren nämlich zwischen 155 und 160, berichtet Katharina Vokoun.

Schwieriger zu ermitteln ist die Zahl der Scheidungen. Laut Stadtverwaltung wurden im Standesamt 82 Ehe-Auflösungen erfasst. Unklar bleibt bei dieser Statistik aber der Grund. Der kann eine Scheidung oder ein Todesfall sein. (mz)