Unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit: Sangerhäuser Stadtrat beerdigt das IPM-Projekt

Sangerhausen - Sangerhausen: Stadtrat legt wegen Klage vom BUND den IPM zu den Akten

Von Frank Schedwill 24.03.2021, 06:30

Das war es wohl endgültig: Liest man die Beschlussvorlage, die vergangene Woche im nicht öffentlichen Teil des Sangerhäuser Stadtrats verabschiedet wurde, ist der seit über zehn Jahren geplante Industriepark Mitteldeutschland (IPM) Geschichte. Denn unter dem Titel: „Weiteres Vorgehen im Rechtsstreit BUND gegen die Stadt Sangerhausen“, listet die Stadtverwaltung auf, dass sie keine oder nur ganz geringe Chancen sieht, das Projekt umzusetzen. Hintergrund: Auf dem Gelände lebt angeblich eine Kernpopulation von Feldhamstern. Die Nager sind vom Aussterben bedroht und deshalb streng geschützt.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.