1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Sangerhausen
  6. >
  7. Stefanie kümmert sich: Seit Juni gibt es eine Brustschwester in der Helios Klinik Sangerhausen - Warum man sie so nennt

Stefanie kümmert sich Seit Juni gibt es eine Brustschwester in der Helios Klinik Sangerhausen - Warum man sie so nennt

Stefanie Freiberg-Friedrich ist sei Juni im Team des Fachbereiches Frauenheilkunde und Geburtshilfe an der Helios Klinik. Warum man sie die Brustschwester nennt.

Von Beate Lindner 03.03.2024, 11:15
Stefanie Freiberg-Friedrich ist die Brustschwester in der Heliosklinik Sangerhausen.
Stefanie Freiberg-Friedrich ist die Brustschwester in der Heliosklinik Sangerhausen. (Foto: Maik Schumann)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Sangerhausen/MZ. - Kann es den Glücksfall mitten in einem Schreckensmoment geben? Zugegeben, es fällt schwer, den Begriff Glück zu bemühen im Zusammenhang mit einer Brustkrebsdiagnose. Aber es gibt tatsächlich Frauen, die es genau so sagen würden. Solche nämlich, die einerseits die niederschmetternde Diagnose Mammakarzinom, wie der Brustkrebs in der Fachsprache heißt, erhalten haben, und dann - andererseits - an Schwester Stefanie geraten sind. Sie ist nämlich die Brustschwester in der Helios Klinik Sangerhausen. Und sie kümmert sich für die Patienten um wirklich fast alles, was die Diagnose mit sich bringt, was organisiert werden muss.