Höhe des Schadens noch unbekannt

Polizei ermittelt: Unbekannte setzen Blitzer auf der B86 nahe Emseloh in Brand

Von Joel Stubert
Mobile Blitzanlage
Mobile Blitzanlage (Foto: dpa)

Sangerhausen - Es gibt viele Sachen, die Autofahrer an sich nicht mag. Stau fällt einem da als erstes ein, auch so manche Umleitung sorgt hier und da für Verdruss. Worauf sich aber alle Verkehrsteilnehmer mit motorisiertem Untersatz einigen können, ist ihre Abneigung gegenüber Blitzern, im Polizeideutsch elegant als „Enforcement Trailer“ bezeichnet.

Doch in der Nacht zu Sonntag haben es unbekannte Täter nicht bei bloßer Abneigung belassen, sondern haben eine Grenze überschritten und sich strafbar gemacht. Wie die Polizei am Wochenende mitteilt, haben die Täter in Emseloh an der Bundesstraße 86 in Richtung Mansfeld gewütet und zunächst die Scheibe des mobilen Blitzers demoliert.

Blitzer in Brand setzt: 56 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Täter brachen den Innenraum der Geschwindigkeitsmessanlage auf und entzündeten darin von ihnen mitgebrachte Gegenstände. Dabei wurde die Anlage beschädigt. „Die kriminaltechnische Untersuchung erfolgt“, heißt es vonseiten der Polizeiinspektion Halle.

Zur Brandbekämpfung waren die freiwilligen Feuerwehren aus Riestedt, Emseloh, Sangerhausen, Allstedt, Gonna, Annarode und Mansfeld mit 56 Kameraden und 15 Fahrzeugen vor Ort. Die Kripo hat die Ermittlungen bereits übernommen. Eine Gefahr für das angrenzende Waldgebiet bestand laut Polizei trotz der erhöhten Waldbrandstufe „4“ nicht. Wie hoch die Schäden an der demolierten Blitzeranlage sind, teilte die Polizei am Sonntag nicht mit. (mz)