Neustart beim Großprojekt

IPM adé: Welche Pläne die Stadt Sangerhausen bezüglich eines neuen Industrieparks hat

Die Stadtverwaltung Sangerhausen will einen Neuanfang bei dem Großprojekt, das seit Jahrzehnten geplant ist, aber nie zustande kam. Was sie nun vor hat.

Von Frank Schedwill 26.01.2022, 11:27
Ein Blick über das mögliche neue Areal des Industriegebiets.
Ein Blick über das mögliche neue Areal des Industriegebiets. (Foto: Maik Schumann)

Sangerhausen/MZ - Seit zig Jahren wird über den Industriepark Mitteldeutschland (IPM) in Sangerhausen gesprochen. Das Projekt, das die wirtschaftliche Entwicklung der Kreisstadt sichern soll, kam aber nie zustande - auch weil streng geschützte Feldhamster auf der Fläche leben.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<