Gießen und hacken

Interview - Tipps aus dem Sangerhäuser Rosarium zur Pflege von Rosen bei sommerlicher Hitze

Die Hitze setzt nicht nur den Menschen zu, auch die Rosen müssen sie aushalten. Welche Tipps haben die Gärtner der größten Rosensammlung der Welt und was ist derzeit zu tun?

Von Steffi Rohland 05.08.2022, 11:44
Gärtnerin Mandy Strützel fängt bei der Sommerhitze schon um 6 in der Früh an zu arbeiten. Für sie ist es der Traumjob schlechthin.
Gärtnerin Mandy Strützel fängt bei der Sommerhitze schon um 6 in der Früh an zu arbeiten. Für sie ist es der Traumjob schlechthin. (Foto: Maik Schumann)

Sangerhausen/MZ - Das Europa-Rosarium Sangerhausen beherbergt rund 8.700 Rosenarten und -sorten. Damit sich die Königinder Blumen gut präsentieren kann, arbeiten im Europa-Rosarium 24 Gärtner, ein Gärtnermeister und zwei Auszubildende. Was sie im Moment zutun haben, erklärt Jutta Pfeiffer, stellvertretende Leiterin des Europa-Rosariums im Gespräch mit Steffi Rohland.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.