1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Sangerhausen
  6. >
  7. 95-Jähriger erinnert sich: „Ich hörte die Kugeln pfeifen“ - Was ein Martinsriether im Zweiten Weltkrieg und danach erlebte

95-Jähriger erinnert sich „Ich hörte die Kugeln pfeifen“ - Was ein Martinsriether im Zweiten Weltkrieg und danach erlebte

Paul Keßler ist mittlerweile 95 Jahre alt. Doch die Erinnerungen an seine Zeit im Zweiten Weltkrieg lassen den Martinsriether nicht los. Für seine Familie hat er sie aufgeschrieben. Was er im Zweiten Weltkrieg und auf seinem Marsch nach Hause erlebte.

Von Joel Stubert 02.04.2024, 16:05
Die Postkarte zeigt Martinsrieth um das Jahr 1950 herum.
Die Postkarte zeigt Martinsrieth um das Jahr 1950 herum. Foto: Winterfeld

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Sangerhausen/Mühlhausen/MZ. - Zahlen und Daten liegen Paul Keßler. An viele kann er sich auch mit seinen 95 Jahren noch gut erinnern. Besonders wenn es um eines der prägendsten Erlebnisse seines Lebens geht, seiner Zeit im Zweiten Weltkrieg und der Rückkehr nach Hause. Nach seinem Schwager Gerhard und noch einem weiteren Martinsriether war er 1945 der dritte und jüngste Heimkehrer aus dem Krieg.