Bundesverkehrswegeplan 2015

Bundesverkehrswegeplan 2015: Nordverlängerung der A71 bei Sangerhausen rückt näher

sangerhausen/MZ - Die Nordverlängerung der Autobahn 71 (Sangerhausen-Schweinfurt) vom Dreieck Südharz bei Sangerhausen rückt offenbar näher. Nach einer Mitteilung des Landtagsabgeordneten André Schröder (CDU) hat das Land für den neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 insgesamt 94 Straßenbauprojekte angemeldet. Darunter auch die Nordverlängerung der A71 bis zur A 14 bei Plötzkau sowie alle bisher geplanten Ortsumfahrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz, mit deren Bau noch nicht begonnen worden ...

Von karl-heinz klarner 08.03.2013, 10:14

Die Nordverlängerung der Autobahn 71 (Sangerhausen-Schweinfurt) vom Dreieck Südharz bei Sangerhausen rückt offenbar näher. Nach einer Mitteilung des Landtagsabgeordneten André Schröder (CDU) hat das Land für den neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 insgesamt 94 Straßenbauprojekte angemeldet. Darunter auch die Nordverlängerung der A71 bis zur A 14 bei Plötzkau sowie alle bisher geplanten Ortsumfahrungen im Landkreis Mansfeld-Südharz, mit deren Bau noch nicht begonnen worden ist.

Der Bund wird im nächsten Jahr entscheiden, welche Projekte er finanziert. Der Bundesverkehrswegeplan 2015 soll alle Investitionen für die nächsten zehn Jahre beinhalten und ist daher die entscheidende Grundlage für die Regionalentwicklung. „Unabhängig davon ob eine Nordverlängerung der A71 durchsetzbar ist, benötigen wir auf jeden Fall einen leistungsfähigen Nordanschluss von den Autobahnen A38 und A71“, so Schröder. Darüber hinaus müsse auch in diesem Jahr Klarheit geschaffen werden, ob die A143 als Westumfahrung von Halle weitergebaut werden kann.

Die A71 ist derzeit von Sömmerda über Erfurt bis Schweinfurt vollständig befahrbar. Ein weiterer Abschnitt zwischen dem Dreieck Südharz und dem fertiggestellten Schmücketunnel kurz vor Sömmerda soll im Frühjahr übergeben werden.