Umwelt

Quedlinburgerin ist fassungslos: Am Klietzteich wurden Bäume gefällt

Auf dem künftigen Freizeitareal sind Bäume abgesägt worden. Was die Bäder GmbH als Eigentümer und Bauherr dazu sagt.

Von Petra Korn 10.05.2022, 12:00
Auf dem Gelände des künftigen Freizeitareals an der Lindenstraße sind weitere Bäume, darunter eine große Buche und eine Weide, gefällt worden. Die zweite Weide - im Hintergrund - soll  erhalten bleiben.
Auf dem Gelände des künftigen Freizeitareals an der Lindenstraße sind weitere Bäume, darunter eine große Buche und eine Weide, gefällt worden. Die zweite Weide - im Hintergrund - soll erhalten bleiben. Foto: Korn

Quedlinburg/MZ - Sie sei fassungslos, hat sich am frühen Sonnabendnachmittag eine Quedlinburgerin bei der MZ gemeldet. Der Grund: Baumfällarbeiten auf dem Gelände des künftigen Freizeit-, Sport- und Erholungsareals (FSE) an der Lindenstraße. Hier würden, trotz des Klimawandels und ohne Rücksicht darauf, dass in diesem Bereich Rehe und Füchse leben, etliche, auch große Bäume gefällt. Selbst die große Weide am Klietzteich, die auf einer früheren Darstellung des FSE-Projektes zu sehen gewesen sei, habe weg gesollt. Sie könne nicht verstehen, dass zu einer Zeit, in der die Vögel brüten, Fällarbeiten stattfänden, sagt die Quedlinburgerin. In diesem Bereich hätten Eichelhäher gebrütet, Graureiher gelebt … Und die Arbeiten erfolgten „an einem Sonnabend, wo man nichts machen kann … “

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.