Corona

Der Piks aus der Apotheke: In Quedlinburg können sich Kunden gegen das Coronavirus impfen lassen

Seit Anfang Februar bietet Katrin Riemay das neue Angebot in der Adler- und Ratsapotheke in Quedlinburg an. Wie der Start verlaufen ist.

Von Almut Hartung 16.02.2022, 08:00
Bevor die Kunden kommen, zieht Katrin Riemay (l.) mit ihrer Mitarbeiterin Stefanie Henschel  die Spritzen auf.
Bevor die Kunden kommen, zieht Katrin Riemay (l.) mit ihrer Mitarbeiterin Stefanie Henschel die Spritzen auf. Fotos: Almut Hartung

Quedlinburg/MZ - Konzentriert ziehen Apothekerin Katrin Riemay und ihre Mitarbeiterin Stefanie Henschel die Spritze auf, damit keine Luft in der Ampulle mit dem Coronaimpfstoff zurückbleibt. Noch ist das nicht Routine für die beiden Frauen. Denn es ist erst der zweite Tag, an dem sie Kunden in der Adler- und Ratsapotheke in Quedlinburg impfen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.