Pläne für neue Ausstellung

Das Herz des Kaisers und Memleben

Museum Kloster und Kaiserpfalz bereitet Schau für 2023 vor.

13.01.2022, 09:11
Kloster Memleben
Kloster Memleben (Foto: dpa-tmn)

Memleben - Im Museum Kloster und Kaiserpfalz wird an der Zukunft gearbeitet: Vom 11. März bis 31. Oktober 2023 soll dort die neue und umfangreiche Sonderausstellung „Des Kaisers Herz - Archäologische Tiefenfahndung am Sterbeort Ottos des Großen“ gezeigt werden. Dafür laufen bereits die Vorbereitungen. „Ruhe und Besinnung an einem geschichtsträchtigen Ort: König Heinrich I., Kaiser Otto der Große und andere Ottonen bezogen mit zahlreichen Gefolgsleuten in Memleben Quartier. Schon vor 1.000 Jahren galt: Wo die Obrigkeit sich niederlässt, profitiert die Region, und so gingen von der Kaiserpfalz und der neu gegründeten Benediktinerabtei in Memleben wichtige Impulse für die kulturelle Entwicklung an Saale und Unstrut aus“, heißt es in einer Mitteilung.

Elemente des ursprünglichen monumentalen Kirchenbaus der Klosteranlage des 10. Jahrhunderts haben die Zeit überdauert. Die Kirchenruine einer zweiten Klosteranlage beherbergt eine spätromanische Krypta, die nahezu im Originalzustand erhalten ist. Heute können Besucher im Kloster Memleben Ruhe suchen, eine Auszeit nehmen und die Aura der Anlage nachspüren. „Gleichzeitig lädt das Museum zur Erlebnisreise durch die Zeit ein, die im Jahr 2023 eine neue Dimension erreichen wird. Am Sterbeort Ottos des Großen erwarten die Besucher besondere Einblicke in die Vergangenheit.“ (ag)