Studie zu Pandemiefolgen

Studie zu Pandemiefolgen: Corona-Maßnahmen treffen Arme und Singles härter

Merseburg - Wenn es darum geht, wer unter den Corona-Maßnahmen am stärksten leidet, liegen in der öffentlichen Debatte derzeit Eltern von Schulkindern weit vorn. Eine am Mittwoch veröffentlichte Studie unter Mitwirkung der Hochschule Merseburg legt jedoch nahe, dass es andere Faktoren als die Elternschaft gibt, die Einfluss darauf haben, wie stark die Coronafolgen Menschen ...

Von Robert Briest 10.02.2021, 08:00
Homeoffice, Kinderbetreuung zu Hause und Kontraktbeschränkungen. Manche Menschen treffen die Corona-Maßnahmen härter als andere. Das hat nun eine Studie aus Merseburg untersucht.
Homeoffice, Kinderbetreuung zu Hause und Kontraktbeschränkungen. Manche Menschen treffen die Corona-Maßnahmen härter als andere. Das hat nun eine Studie aus Merseburg untersucht. www.imago-images.de

Wenn es darum geht, wer unter den Corona-Maßnahmen am stärksten leidet, liegen in der öffentlichen Debatte derzeit Eltern von Schulkindern weit vorn. Eine am Mittwoch veröffentlichte Studie unter Mitwirkung der Hochschule Merseburg legt jedoch nahe, dass es andere Faktoren als die Elternschaft gibt, die Einfluss darauf haben, wie stark die Coronafolgen Menschen treffen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+ 6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<