1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Merseburg
  6. >
  7. Tourismus in Sachsen-Anhalt: Von Merseburg an den Geiseltalsee: Expressstrecke nur für Fahrräder

Konzept für Radschnellweg fertig Mit Rad von Merseburg an den Geiseltalsee: Expressstrecke nur für Fahrräder

Merseburg will, dass Radfahrer besser aus der Innenstadt zu der Hochschule und weiter zum Strand am Geiseltalsee kommen. Ein Konzept zeigt nun die Route für den ersten Fahrradschnellweg im Saalekreis auf.

Von Robert Briest Aktualisiert: 03.04.2024, 07:54
Freie Fahrt von Merseburg an  den Geiseltalsee? Ein Radschnellweg könnte die Region touristisch noch attraktiver machen.
Freie Fahrt von Merseburg an den Geiseltalsee? Ein Radschnellweg könnte die Region touristisch noch attraktiver machen. (Foto: Briest)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Merseburg/Frankleben/MZ. - 7.580 Meter sind es vom Rand der Merseburger Innenstadt über den Hochschulcampus bis an das Ufer des Geiseltalsees, und das ohne Kreuzungen mit dem Autoverkehr. Wie wäre eine solche Strecke mit freier Fahrt für Fahrräder. „Wir sind jetzt mit dem Konzept fertig“, sagt Ivo Walther, Leiter des Stadtentwicklungsamtes. 2021 hatte die Kommune mit den Planungen für einen Radschnellweg zwischen Merseburg und Geiseltalsee begonnen. Ein Planungsbüro wurde beauftragt, das Konzept in Ausschüssen diskutiert und überarbeitet. Nun steht fest, wie die Trasse verlaufen soll.