1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Merseburg
  6. >
  7. Umgang mit Menschen mit Handicap: Inklusionspreis des Saalekreises für Recyclingfirma aus Krumpa

Umgang mit Menschen mit Handicap Inklusionspreis des Saalekreises für Recyclingfirma aus Krumpa

Das Recyclingunternehmen LBR aus Krumpa beschäftigt mehr Mitarbeiter mit Handicap als gesetzlich vorgeschrieben. Das würdigten eine Jury und der Saalekreis nun mit einer Auszeichnung.

Von Diana Dünschel 20.02.2024, 19:15
Für Leon Lohse aus Merseburg (l.) und Nick Lützkendorf aus Braunsbedra gab es auf dem ersten Arbeitsmarkt Vermittlungshemmnisse. Doch die Firma LBR in Krumpa hat sie mit Hilfe von Ämtern und Behörden eingestellt und deshalb den Inklusionspreis des Saalekreises bekommen.
Für Leon Lohse aus Merseburg (l.) und Nick Lützkendorf aus Braunsbedra gab es auf dem ersten Arbeitsmarkt Vermittlungshemmnisse. Doch die Firma LBR in Krumpa hat sie mit Hilfe von Ämtern und Behörden eingestellt und deshalb den Inklusionspreis des Saalekreises bekommen. (Foto: Diana Dünschel)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Krumpa/MZ. - Die Logistik-Beratung-Recycling-GmbH (LBR) aus dem Braunsbedraer Ortsteil Krumpa beschäftigt 25 Mitarbeiter. Drei von ihnen haben ein Handicap. Damit hat das Unternehmen mehr betroffene Menschen eingestellt, als es die Quote für Arbeitgeber erfordert. Dafür übergab Landrat Hartmut Handschak (parteilos) der Geschäftsleitung den mit 3.000 Euro Preisgeld dotierten Inklusionspreis „Saalekreis inklusiv“. Das Geld stiftete die Saalesparkasse.