1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Merseburg
  6. >
  7. Bürgergeld, Landwirtschaft und „Correctiv“-Recherchen: AfD-Landeschef Martin Reichardt: „Martin Sellner vertritt nicht die Meinung der Partei“

Bürgergeld, Landwirtschaft und „Correctiv“-RecherchenAfD-Landeschef Martin Reichardt: „Martin Sellner vertritt nicht die Meinung der Partei“

Die Hälfte der Wahlperiode ist vorbei: Der AfD-Bundestagsabgeordnete Martin Reichardt erklärt, warum er der Ampelregierung eine Sechs aufs Zeugnis schreiben würde, weshalb er das Bürgergeld ablehnt und er nimmt Stellung zu den „Correctiv“-Recherchen zum „Remigration“-Treffen.

12.02.2024, 15:08
Martin Reichardt ist AfD-Landeschef und seit 2017 im Bundestag.
Martin Reichardt ist AfD-Landeschef und seit 2017 im Bundestag. Foto: DPA

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Merseburg/MZ - Martin Reichardt ist Landeschef der AfD und deren Bundestagsabgeordneter für den Süden Sachsen-Anhalts. Im Gespräch mit Robert Briest erklärt der Familienpolitiker, wen die AfD aus dem Land schaffen will, warum er das Bürgergeld ablehnt und Strukturwandel für ein Verarmungsprogramm hält.