Aussicht auf mehr als 10.000 Jobs

Neues Großforschungszentrum CTC: Leuna ist Favorit für Milliarden-Investition

Mehr als 10.000 Jobs sollen in Mitteldeutschland entstehen, verspricht die Forschungseinrichtung CTC. Die schlägt ihre Zelte wohl im Saalekreis auf.

Von Hagen Eichler und Robert Briest Aktualisiert: 23.11.2022, 11:39
Eine Bio-Raffinerie in Leuna. Durch das neue Großforshcunfszentrum CTC könnten in der Region Tausende neue Jobs entstehen. 
Eine Bio-Raffinerie in Leuna. Durch das neue Großforshcunfszentrum CTC könnten in der Region Tausende neue Jobs entstehen.  (Foto: dpa)

Magdeburg/Leuna/MZ - Der Chemiestandort Leuna darf sich große Hoffnungen auf das Großforschungszentrum CTC machen. Bei einer Pressekonferenz zu dem aus dem Strukturwandel geförderten 1,2-Milliarden-Projekt machten sowohl Projektleiter Peter Seeberger, als auch Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) und Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD) deutlich, dass der Chemiepark im Saalekreis ihr klarer Favorit ist.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.