1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Fußball-Fans: FCM-Spiel gegen St. Pauli am Samstag: Polizei kündigt Kontrollen in Zügen bei Magdeburg an

Fußball-FansFCM-Spiel gegen St. Pauli am Samstag: Polizei kündigt Kontrollen in Zügen bei Magdeburg an

Wegen des FCM-Spiels am Samstag gegen den FC St. Pauli will die Polizei intensiv an Bahnhöfen und Zügen in und um Magdeburg herum kontrollieren. Auch in den Verkehr wird eingegriffen. Das sollten Fans wissen.

Aktualisiert: 09.02.2024, 13:16
Bei Magdeburg kommt es am Samstag wegen des Fußball-Spiels zwischen FCM und St. Pauli zum Einsatz.
Bei Magdeburg kommt es am Samstag wegen des Fußball-Spiels zwischen FCM und St. Pauli zum Einsatz. Symbolbild: dpa

Magdeburg/DUR. - Die Polizei bereitet sich auf das Fußballspiel des 1. FC Magdeburg gegen den FC St. Pauli am Samstag, 13 Uhr, in Magdeburg vor. Sorge bereitet den Beamten im Zuge dessen offenbar die öffentliche Sicherheit und Ordnung an den Bahnhöfen und in den Zügen. Deshalb seien bereits Maßnahmen im Zugverkehr geplant, wie die Polizisten mitteilen.

Lesen Sie auch: FCM gegen St. Pauli ohne Hugonet – Diese zwei Stammkräfte kehren zurück

Demnach werden zur Unterstützung der Mannschaften zahlreiche Fans erwartet, die unter anderem mit Zügen in der Landeshauptstadt ankommen sollen. Vor allem in der Zeit von 9 bis 12.30 Uhr und von 15 bis 18 Uhr sollen zahlreiche Fußball-Anhänger am Hauptbahnhof Magdeburg, am Bahnhof Magdeburg-Neustadt, am Haltepunkt Magdeburg Herrenkrug und auf Bahnhöfen und in Zügen auf den Strecken rund um Magdeburg reisen.

Lesen Sie auch: Kontrollen bei Fußballspiel des Halleschen FC - Polizei will Gewalttaten in Halle verhindern

Deshalb sei die Bundespolizei dort verstärkt im Einsatz, "um gewalttätige Auseinandersetzungen zu verhindern und die Rahmenbedingungen für eine fanfreundliche, friedliche und sichere An- und Abreise zum Spiel zu ermöglichen", heißt es von Seiten der Beamten. 

Doch auch die Innenstadt und der ostelbische Bereich sollen von Verkehrsbeeinträchtigungen durch Polizeimaßnahmen betroffen sein. Denn Verkehrsteilnehmer müssten im Stadtgebiet mit Stau und kurzzeitigen Straßensperrungen rechnen, so die Polizei.

Um nach dem Ende des Spiels eine zügige Abreise der Besucher zu gewährleisten, werde die Polizei temporär auf die Verkehrsführung einwirken, heißt es weiter. Dazu werde der Verkehr im Bereich Gübser Weg, Friedrich-Ebert-Straße und Georg-Heidler-Straße zeitweise zweispurig als Einbahnstraße geführt.

Alle Betroffenen werden um Berücksichtigung der Hinweise und um Verständnis für die Polizeieinsatz gebeten.